Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Pöttmes und Baar müssen an VG mehr zahlen

15.11.2018

Pöttmes und Baar müssen an VG mehr zahlen

Umlage steigt um ein Fünftel auf 185 Euro pro Einwohner

Die Umlage in der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Pöttmes, zu der die Gemeinden Pöttmes und Baar gehören, steigt deutlich an. Bislang zahlten beide Gemeinden 157 Euro pro Einwohner an die VG, künftig sind es 185 Euro. Das entspricht einer Erhöhung von über einem Fünftel. Die Verwaltungsgemeinschaft bezieht ihre Einnahmen aus der Umlage.

Der Grund für die Erhöhung sind unter anderem Tariferhöhungen für die Beschäftigten, neu eingestelltes Personal und eine Änderung im Mietvertrag für das Rathaus zwischen der Gemeinde Pöttmes und der VG. Letztere ist Mieterin im Pöttmeser Rathaus, das der Marktgemeinde gehört. Die VG muss deshalb der Marktgemeinde Pöttmes Miete bezahlen. Diese wurde erhöht, wie Geschäftsstellenleiter Stefan Hummel mitteilte. Der Vertrag sei in der Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft am Dienstagabend auf eine neue Grundlage gestellt worden.

Die Versammlung beschloss außerdem den Haushaltsplan 2019 – mit einer Gegenstimme von Florian Mertl. Das Volumen des Verwaltungshaushalts, der die laufenden Ausgaben umfasst, beträgt nach Angaben von Kämmerin Sandy Lichtblau 1,75 Millionen Euro. Der größte Posten dabei sind die Personalkosten mit 1,3 Millionen. 25 Beschäftigte arbeiten derzeit für die VG, acht davon haben eine Teilzeitstelle. Damit hat sich an der Gesamtzahl der Mitarbeiter zwar nichts verändert, allerdings gab es einige personelle Neuerungen. Hinter den Zahlen stehen also andere Gesichter. 100000 Euro stehen im Vermögenshaushalt (Investitionen).

Der Pöttmeser Marktbote wird ab Januar von der Firma IZ Regional gedruckt. Die Verwaltungsgemeinschaft hatte den Auftrag neu ausgeschrieben, nachdem das Unternehmen, das den Marktboten derzeit druckt, den Vertrag fristgemäß gekündigt hatte. Dem Geschäftsstellenleiter zufolge bleibt der Marktbote in seiner bisherigen Form unverändert. (nsi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren