1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Stereostrand in Aichach: Was für ein Wochenende!

Stereostrand in Aichach: Was für ein Wochenende!

Nicole_Simueller.jpg
Kommentar Von Nicole Simüller
11.08.2019

250 Helfer packten an, um das Stereostrand-Festival in Aichach möglich zu machen. Die Gemeinschaftsleistung hat sich gelohnt. Sie ruft nach einer Wiederholung.

Was für ein Wochenende! Und wie schade, dass es schon vorbei ist. Viele Musikliebhaber hatten Stereostrand heiß ersehnt. Sie wurden nicht enttäuscht. Die Veranstalter hatten das Festival mit rund 250 Helfern aufwendig und mit viel Liebe zum Detail vorbereitet. Die kräftezehrende Gemeinschaftsleistung lohnte sich. Am Ende spielte sogar das Wetter mit und gönnte Musikern, Veranstaltern und Publikum – abgesehen von vorübergehendem Regen – zwei unbeschwerte Festivaltage.

Quasi vor der Haustür war in Aichach ein Musikprogramm geboten, das seinesgleichen sucht: Von interessanten Newcomerbands bis zu hin zu gestandenen, teils internationalen Profis. Man hörte auch denen gerne zu, die man nicht kannte, und entdeckte so manche vielversprechende Band für sich. Was vorab kaum in einen gemeinsamen Rahmen zu passen schien, fügte sich vor Ort zu einem großen Ganzen.

Das galt auch für das Publikum. Quer durch alle Altersgruppen genossen die Glücklichen, die ein Ticket ergattert hatten, die stimmungsvolle Atmosphäre auf dem schönen, erst vor wenigen Jahren neu gestalteten Gelände an der Paar. Dieses Wochenende war ein Gewinn für die Stadt und alle, die dabei waren. Hoffentlich nicht zum letzten Mal...

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch den Artikel Stereostrand begeistert Musiker und Zuhörer

Hier geht's zu unserer Bildergalerie vom Samstag:

IMG_5778.JPG
36 Bilder
Musikfestival Stereostrand in Aichach: Die besten Bilder vom Samstag
Bild: Anna Schmid
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren