1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Streit wegen Licht in Toilette

22.09.2017

Streit wegen Licht in Toilette

Prozess: Kühbacher beschimpft Nachbarn

Weil kein Licht durch sein Klofenster kam, beleidigte ein Rentner in Kühbach seinen Nachbarn. „Du Dreckszigeuner du dreckiger, verrecken sollst du“, soll er gesagt haben. Dafür wurde er nun vor dem Amtsgericht Aichach verurteilt. Er muss 15 Tagessätze á 30 Euro Strafe zahlen. Das entspricht 450 Euro.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Hintergrund der Beleidigung war, dass der Nachbar sein Wohnmobil auf dem eigenen Grundstück, aber nur etwa zwei Meter vor dem Toilettenfenster des Verurteilten geparkt hatte. Dadurch sei kein Licht mehr ins Fenster gekommen, so der Beschuldigte.

Richter weist Angeklagten mehrfach zurecht

Vor Gericht war der Angeklagte äußerst aufgebracht und Richter Walter Hell musste ihn mehrfach zurechtweisen. Das Urteil begründete der Richter damit, dass der Angeklagte überhaupt nicht zugab, etwas Beleidigendes gesagt zu haben. Die Version, er habe zu seiner Frau gesagt „Der Erdogan, der Zigeuner sperrt alle ein und der da (der Nachbar) stellt schon wieder sein drecks Wohnmobil da hin“ hielt er aber für unwahrscheinlich. Auch deshalb, weil der Beschuldigte während der Verhandlung mehrfach ähnlich geflucht hatte. (dsc)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren