1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Unbekannte sprengen Geldautomaten in Dachau

Polizeireport Dachau

07.11.2019

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Dachau

Unbekannte haben einen Geldautomaten in Dachau gesprengt.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Unbekannte sprengen in der Nacht zum Donnerstag einen Geldautomaten in Dachau. Warum sie dennoch ohne Beute abrücken müssen.

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag den Geldautomaten einer Bankfiliale in Dachau gesprengt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei blieb die Aktion für die Täter allerdings erfolglos. Offenbar flüchteten sie ohne Beute. Der Sachschaden, den sie angerichtet haben, ist jedoch enorm.

Ein Bankkunde entdeckt den gesprengten Geldautomaten in Dachau

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte, entdeckte ein Bankkunde als erstes den Schaden. Er teilte der Polizei gegen 6.15 Uhr mit, dass der Automat der Bankfiliale in der Münchner Straße zerstört sei. Den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck zufolge, haben Unbekannte den Geldautomaten im Bankvorraum gegen 3.20 Uhr gesprengt. Sie benutzten dafür Gas, das sie in den Automaten leiteten. Die Sprengung zerstörte den Bankautomaten und sein Umfeld. Der Kassettenbereich, in dem das Geld aufbewahrt wird, blieb allerdings unversehrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50000 Euro. Ein weiterer Gebäudeschaden entstand offenbar nicht.

Die Kripo Fürstenfeldbruck hofft auf Hinweise von Zeugen

Es handelte sich um dunkel gekleidete Täter, die unerkannt flüchten konnten. Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon 08141/612-0. (AN)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren