Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Lokalsport
  4. Aichach: Dillitz und Sassnink siegen bei Aichacher Dreikönigslauf

Aichach
03.01.2020

Dillitz und Sassnink siegen bei Aichacher Dreikönigslauf

Die drei erstplatzierten Männer beim 37. Aichacher Dreikönigslauf Lucas Theis (links vorne), Jan Lettenmaier (Mitte mit der Startnummer 134) und Sieger Benjamin Dillitz (rechts, Startnummer 178) setzten sich von Beginn an an die Spitze des Feldes. Insgesamt gingen rund 250 Läufer an den Start in allen Rennen.
3 Bilder
Die drei erstplatzierten Männer beim 37. Aichacher Dreikönigslauf Lucas Theis (links vorne), Jan Lettenmaier (Mitte mit der Startnummer 134) und Sieger Benjamin Dillitz (rechts, Startnummer 178) setzten sich von Beginn an an die Spitze des Feldes. Insgesamt gingen rund 250 Läufer an den Start in allen Rennen.

Plus Adelzhausener dominiert den 37. Dreikönigslauf und verteidigt seinen Titel. Zwei Teamkolleginnen kämpfen um den Sieg. Es gibt aber auch eine Premiere.

Da hatte Benjamin Dillitz sogar noch Zeit, sich für das Siegerfoto umzuziehen – so groß war der Vorsprung des Adelzhauseners beim 37. Aichacher Dreikönigslauf. Am Ende betrug der Vorsprung des Ausnahmeläufers, der für die LG Stadtwerke München startet, rund zwei Minuten. Dillitz riss nach 26 Minuten und 40 Sekunden die Hände zum Jubeln in die Höhe – im Vorjahr benötigte der 26-Jährige 27:24 Minuten. Eindeutig war die Sache auch bei den Frauen – Hannah Sassnink (LC Aichach) verteidigte ihren Titel über die rund 8,2 Kilometer lange Strecke.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.