Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. FC Pipinsried löst die Trainerfrage

Fußball-Bayernliga

02.07.2020

FC Pipinsried löst die Trainerfrage

Sportlicher Leiter Tarik Sarisakal (rechts) und das neue Trainerduo beim Bayernliga-Tabellenführer FC Pipinsried: Andreas Thomas (links) und Stephan Thee.
Bild: Roland Küspert

Plus Andreas Thomas und Stephan Thee bilden das neue Duo und Nachfolger von Fanian Hürzeler und Muriz Salemovic beim Tabellenführer der Bayernliga.

Der FC Pipinsried hat bei seiner Kaderplanung wieder einige wichtige Fragen geklärt. Seit Donnerstag ist die Trainerfrage vom Tisch. Das neue Duo besteht aus Andreas Thomas als Cheftrainer und dem spielenden Co-Trainer Stephan Thee. Sie folgen auf Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic, die wie berichtet, den Klub verlassen haben.

Thomas spielte in Pipinsried in den Jahren 2007 bis 2009. Er war später hauptamtlich beim FC Ingolstadt angestellt von 2015 bis 2017. Dort war er Trainer der U-17 und hat zudem die Videoanalyse bei den Profis gemacht. Das Traineramt der Herrenmannschaft des SV Manching übte er von 2017 bis 2019 aus. Der Inhaber des A-Scheins sagt zu seinem Engagement: „Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe, die Mannschaft zu übernehmen. Wichtiger Aspekt ist natürlich, die neuformierte Mannschaft aus jungen talentierten und erfahrenen Spielern zu entwickeln, um sie schlussendlich in die Regionalliga zu führen. Ich danke den Verantwortlichen des Vereins für das Vertrauen in meine Person und freue mich auf diese sportliche Herausforderung.“

Der Sportliche Leiter Tarik Sarisakal, der vor wenigen Tagen eine mögliche Klärung der Trainerfrage angedeutet hatte, äußert sich ebenfalls erfreut: „Andreas hat in den Gesprächen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Wir sehen in ihm einen Konzepttrainer, der in Zusammenarbeit mit dem spielenden Co-Trainer Stephan Thee aus der Mischung mit jungen, talentierten und erfahrenen Spielern die neuformierte Mannschaft weiterentwickelt und auf das nächste Level bringt.“ Stephan Thee, 32, ist seit Sommer 2019 in Pipinsried und Mannschaftskapitän. Der frühere Zweit- und Drittligaspieler sagt zu seiner neuen Aufgabe: „Meine Intention war es schon immer, zeitnah ins Trainergeschäft einzusteigen. Die mir vom Verein gebotene Chance zum Einstieg ins Trainergeschäft nehme ich gerne wahr. Die neu entstandene Konstellation bietet sowohl mir als auch dem Verein die Möglichkeit, gestärkt aus der Corona-Krise hervorzugehen. Unser Ziel ist es, schnellstmöglich das gesteckte Ziel Aufstieg in die Regionalliga unter Dach und Fach zu bringen.“

FC Pipinsried löst die Trainerfrage

Benny Kauffmann verlängert Vertrag, Marcel Ebeling geht

Benny Kauffmann hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Er war vor einem Jahr aus Nordhausen ins Dachauer Hinterland gekommen und bislang in sechs Bayernligaspielen im Mittelfeld im Einsatz. Seine Entscheidung kommentiert er so: „Ich glaube, Covid- 19 hat uns allen in den Planungen einen Strich durch die Rechnung gemacht und uns zum Nachdenken bewegt. All die Unruhen und Ungewissheiten finden hoffentlich bald ein Ende. Wir konnten ein paar Monate lang der schönsten Nebensache der Welt nicht nachgehen, weshalb ich mich umso mehr auf die nächsten zwei Jahre freue. Wir sind froh, das zu Ende bringen zu können, was in Pipinsried entstanden ist.“

Sarisakal sagt: „Benny ist aufgrund seiner Erfahrung und Qualität ein wichtiger Baustein unserer Mannschaft. Es ist elementar, solch erfahrene Spieler in seinen Reihen zu haben, die den jungen Spielern die nötige Sicherheit und Unterstützung vermitteln.“

Nach einem Jahr trennen sich die Wege von Marcel Ebeling und dem FC Pipinsried. Der Stürmer kam in 17 Punktspieleinsätzen auf drei Treffer. In der Saison 2011/12 trat der mittlerweile 29-jährige Angreifer beim damaligen Bayernligisten TSV Aindling ins Rampenlicht. Danach wechselte er einige Male den Verein. (jeb)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren