Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Der neue Gemeinderat in Emersacker legt los

Emersacker

07.05.2020

Der neue Gemeinderat in Emersacker legt los

In Emersacker tagte zum ersten Mal der neue Gemeinderat.
Bild: Marcus Merk

Plus Daniel Ullmann wird in Emersacker zum Stellvertreter von Bürgermeister Karl-Heinz Mengele. Das Sitzungsgeld der Räte bleibt gleich. Einiges ändert sich dennoch.

Bei der konstituierenden und recht bürokratiebelasteten Sitzung des neuen Gemeinderates wurde der neue Bürgermeister Karl-Heinz Mengele vom ältesten Gemeinderatsmitglied Rudolf Roßmann vereidigt. Wie bisher wird der Bürgermeister einen Stellvertreter haben. Hierzu wurde Daniel Ullmann bestimmt. Aufgrund der Corona-Pandemie und den Abstandsregelungen wurden die acht neuen Gemeinderatsmitglieder Stefan Bauer, Marc Behner, Martin Bigelmaier, Michael Cho, Tina-Maria Dorow, Andreas Lahner, Kerstin Schwarz und Manfred Schußmann im Block vereidigt.

Andere Gemeinderäte beraten im nicht-öffentlichen Teil über die Aufwandsentschädigung ihres Bürgermeisters. Karl-Heinz Mengele hatte diesen Punkt in den öffentlichen Sitzungsteil gelegt, um von Beginn an Transparenz zu zeigen. In Abwesenheit des Bürgermeisters entschied sich das Gremium sich exakt an die Vorgaben des Gesetzes für Wahlbeamte zu halten, das für die Einwohnerzahl von Emersacker eine Entschädigung von 3451 Euro empfiehlt.

Daniel Ullmann vertritt künftig Bürgermeister Karl-Heinz Mengele in Emersacker.
Bild: Sammlung Ullmann

Sitzungsgeld der Gemeinderäte in Emersacker bleibt gleich

Wie bisher erhält der 2. Bürgermeister ein Zwölftel dieses Betrages. Pro Sitzung erhalten die Gemeinderatsmitglieder wie bisher 25 Euro Sitzungsgeld. Außerdem wurden die verschiedenen Ausschussmitglieder und Vertreter für Zweckverbände bestimmt (siehe Infokasten).

„Ich wünsche mir einen fairen Umgang, faire, sachliche Diskussionen im Sinne unserer Heimat“, erklärte Bürgermeister Mengele. Der derzeit vorgeschriebene Abstand symbolisiere nicht das Miteinander, dass man wolle. Seinen Gemeinderäten wünschte er Freude bei den anstehenden Aufgaben und ein erfolgreiches Händchen bei den Entscheidungen.

Dann dokumentierte Mengele mithilfe von Fotos den Baufortschritt im dem Teil des Kindergartens, der im Kloster untergebracht ist. Zum Gewerbegebiet berichtete Mengele, dass während der Auslegung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan bereits die Ausschreibungen angedacht sind. Die Deckschicht im ausgebauten Finkenweg wird vorerst nicht aufgebracht. Hintergrund ist, dass die Anlieger Straßenausbaubeiträge zahlen müssen, da es sich um eine Ersterschließung handelt. Nachdem bisher nicht alle Grundstücke bebaut sind, würde dies nur die jetzigen Anlieger treffen. Auch der letzte Bauplatz im Neubaugebiet ist kürzlich verkauft worden.

Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft referieren in Emersacker

Für das Rathaus bat Mengele um die Anschaffung eines zweiten Laptops sowie eines Farbkopierers. Bisher hatten sich Bürgermeister und Schreibkraft einen Computer-Arbeitsplatz geteilt. Der Gemeinderat stimmte dem zu.

Nachdem ein Seminar insbesondere für die neuen Gemeinderäte in Zukunft eher nicht oder nur beschränkt möglich ist, hatte sich Bürgermeister Mengele eine Alternative überlegt.

Karl-Heinz Mengele ist erster Bürgermeister der Gemeinde Emersacker.
Bild: Sammlung Mengele

Vor den nächsten Sitzungen werden Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft zu verschiedenen Themen, die im Gemeinderat immer wieder auftauchen, referieren. Los geht es am 25. Mai mit dem Kämmerer Günther Tauber, der Wichtiges zum Thema Haushalt erklären wird. Auch interessierte Bürger sollen die Möglichkeit haben, sich diese Ausführungen anzuhören.

Die Ausschüsse im Gemeinderat Emersacker im Überblick

Grundstücks-, Bau- und Umweltausschuss: Stefan Bauer, Andreas Ehinger, Daniel Ullmann, Andreas Lahner, Manfred Schußmann, Martin Bigelmaier.

  • Rechnungsprüfungsausschuss: Andreas Ehinger, Rudolf Rußmann (Vorsitzender), Manfred Schußmann, Thomas Baumann.
  • Vertreter in der VG: Karl-Heinz Mengele, Michael Cho, Stefan Bauer.
  • Vertreter in der Kugelberggruppe: Karl-Heinz Mengele, Martin Bigelmaier.
  • Schulverband Emersacker: Karl-Heinz Mengele, Daniel Ullmann, Tina-Maria Dorow.
  • Abfallberater: Daniel Ullmann; Generationenbeauftragte: Stefan Bauer, Marc Behner, Kerstin Schwarz.
  • Öffentlichkeitsarbeit: Tina-Maria Dorow.
  • Asylhelferkreis: Karl-Heinz Mengele.
  • Alle zwölf Ratsmitglieder gehören der Unparteiischen Wählervereinigung Emersacker an.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren