Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Landwirtschaftsamt

17.04.2015

Die CSU mag nicht reden

Debatte in Landwirtschaftsausschuss abgesetzt

Abgesetzt und damit vertagt worden ist im Landwirtschaftsausschuss des Münchner Landtages eine Debatte über den Umzug des Landwirtschaftsamtes von Stadtbergen nach Schwabmünchen. Der Biberbacher Abgeordnete Johann Häusler (FW) hatte in einem Dringlichkeitsantrag gefordert, diese Pläne fallen und das Amt nebst Landwirtschaftsschule in Stadtbergen zu lassen. Mit dieser Forderung steht der Politiker nicht allein. Die Abgeordneten Peter Tomaschko ( CSU) und Herbert Woerlein (SPD) vertreten sie ebenso wie der Bauernverband. Im zuständigen Ausschuss in München allerdings wurde das Thema mit den Stimmen der CSU von der Tagesordnung genommen. Deren Standpunkt: Das solle vor Ort geklärt werden. Als wichtig gilt in diesem Zusammenhang ein für Mitte Mai geplanter runder Tisch, in dem Für und Wider eines Umzugs des Stadtberger Landwirtschaftsamtes ins weitgehend leer stehende Schwabmünchner Amtsgericht beleuchtet werden soll. Ins Stadtberger Amt wiederum könnte das Landratsamt Augsburg in Teilen einziehen. Kritiker der Pläne verweisen darauf, dass die Wege für einen Großteil der 3000 Bauern im Raum Augsburg nach einem Umzug deutlich länger würden. Die ans Amt angegliederte Landwirtschaftsschule sei deshalb in ihrem Bestand gefährdet. (cf)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren