Newsticker

Corona-Test-Panne in Bayern: Infizierte sollen am Donnerstag informiert werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Firma Auto Reichhardt zieht ins GVZ

27.06.2020

Die Firma Auto Reichhardt zieht ins GVZ

Im Herbst soll der Bau des neuen Zentrums beginnen

Im Herbst 2020 setzt Auto Reichhardt den Spatenstich für sein Mobilitätszentrum im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg. Ein Neubau für Service und Logistik rund um Nutzfahrzeuge ergänzt den Logistikstandort im Norden von Augsburg. Das verkaufte Grundstück steigert mit runden 3500 Quadratmetern den aktuellen Vermarktungsstand bei Logistik- und Serviceflächen auf 92 Prozent.

1927 in Augsburg als Ein-Mann-Unternehmen für den Bau von Motorrädern gegründet, hat Auto Reichhardt aktuell 75 Beschäftigte an zwei Standorten im Stadtteil Haunstetten. Mit PKW, Nutzfahrzeugen und Reisemobilen wächst das familiengeführte Unternehmen in dritter Generation weiter.

Deshalb bündelt Geschäftsführer Stefan Reichhardt die Leistungen rund um Nutzfahrzeuge, Abschleppservice und die interne Fahrzeuglogistik im GVZ zwischen Neusäß, Augsburg und Gersthofen. Die Inbetriebnahme der Niederlassung an der Karlsruher Straße ist für Frühjahr 2021 geplant.

Die Firma Auto Reichhardt zieht ins GVZ

Das Mobilitätszentrum für die Firmengruppe Auto Reichhardt bringt mindestens zehn weitere Arbeitsplätze für Berufskraftfahrer, KFZ-Mechatroniker, Service- und Logistikfachkräfte ins GVZ Region Augsburg. Das Team bietet Transportunternehmen und Handwerksbetrieben Rundum-Service für die Transporter von FIAT und Renault.

„Wirtschaftskraft für die Region, das ist die Kernidee, die wir konsequent mit unserem Ansiedlungsmix verfolgen. Auto Reichhardt ist eines der Augsburger Unternehmen, die die Wirtschaft buchstäblich in Bewegung bringen. Wir freuen uns über einen neuen Ansiedler im Segment Service, der von eMobility bis zum nachhaltigen Engagement alles mitbringt, auf was wir im GVZ großen Wert legen,“ betont Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer der GVZ-Entwicklungsmaßnahmen GmbH der Städte Augsburg, Gersthofen und Neusäß. Aktuell sind 15 Unternehmen angesiedelt. Von rund 52 Hektar Nutzfläche für Logistikdienstleister und logistikaffine Serviceunternehmen sind noch rund 37000 Quadratmeter verfügbar.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren