1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fetziger Beginn und ein Abschied

Programm

25.09.2019

Fetziger Beginn und ein Abschied

Das Repertoire der Coverband Village reicht von The Hooters über die Toten Hosen bis zu den Doobie Brothers.
Bild: Village

Kulturtage starten mit Rockkonzert mit Village. Ganz am Schluss der Veranstaltungsreihe sagt jemand Auf Wiedersehen

Nur noch wenige Tage sind es bis zur Eröffnung der Kulturtage in Diedorf. Knapp 50 Veranstaltungstermine stehen dann von Samstag, 28. September, bis Sonntag, 13. Oktober, auf dem Kalender. Manches sind traditionelle Veranstaltungen, wie die Wein-Lese der Bücherfreunde Biburg in der Alten Schule am Mittwoch, 2. Oktober, anderes ist neu – und gleich erfolgreich: Für die Zeitreise durch das historische Diedorf, eine abendliche Führung mit einem „Nachtwächter“ des heimatgeschichtlichen Vereins, waren alle Karten schnell verkauft. Nun gibt zusätzlich es einen zweiten Termin am Freitag, 11. Oktober.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ob Fotoausstellung der Gymnasiasten im Maskenmuseum, gemeinsames Singen für Senioren am Dienstag, 8. Oktober, nachmittags im Kursana-Domizil, oder das Doppelkonzert der Formationen Backdoor Connection und Brückmann & Stasch im Schmuttertal-Gymnasium am Freitag, 11. Oktober – für Abwechslung ist gesorgt bei der Veranstaltungsreihe.

Eines ist sicher: Den neuen Angeboten will die Gemeinde Diedorf mit einer ebenso neuen Auftaktveranstaltung den Weg bereiten. Am Samstag, 28. Oktober, geht’s um 19.30 Uhr los in der Schmuttertalhalle. Unter dem Motto „Come Together“ starten die Veranstalter rockig. Bei Party und Barbetrieb sorgt die in den Stauden beheimatete Rockband Village mit ihrem Repertoire von The Hooters über Die Toten Hosen bis zu den The Doobie Brothers für Stimmung und gute Laune. Nach dem offiziellen Teil wird weitergefeiert: Die Kolpingsfamilie Diedorf sorgt bei diesem Partyabend für Getränke und Essen, die Motorradfreunde Diedorf schenken an der Bar aus. Karten gibt es auch noch im Rathaus der Gemeinde.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Abwechslungsreich wie das gesamte Programm sind allein schon die musikalischen Angebote, darunter:

Der Chor Voices of Joy ist seit 20 Jahren ein Begriff in der Region. Ihr Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen feiern sie auf den Kulturtagen am Sonntag, 29. September, um 18 Uhr in der Schmuttertalhalle Diedorf.

Noch am Anfang seiner Karriere steht Pascal Blenke, ein ehemaliger Diedorfer, der in Stuttgart Jazz und Pop studiert. Er tritt am Freitag, 4. Oktober, um 19 Uhr in der Immanuelkirche auf.

„Lieder und Arien von der Liebe“ bietet eine zweite junge Diedorfer Sängerin: Nadine Süssenbach. Auch sie widmet sich nun, nach dem Abitur am Schmuttertal-Gymnasium, dem Gesangsstudium. Ihr Auftritt ist am Samstag, 5. Oktober, um 19 Uhr im Pfarrheim Anhausen. Begleitet wird sie am Klavier von Dobrochna Payer.

Das Konzert mit Celtic Ceilidh führt am Samstag, 12. Oktober, ab 19 Uhr in der Schmuttertalhalle Diedorf in die Welt der keltischen Musik aus Irland, Schottland und der Bretagne.

Der Volksmusikkreis Laudate Dominum aus Augsburg tritt am Sonntag, 13. Oktober, um 16 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus in Diedorf auf und gibt ein Konzert mit geistlichen Chor- und Musikstücken.

Unter dem Titel „Musikalische Impressionen“ spielt zum Abschluss der Musikverein Diedorf am Sonntag, 13. Oktober, um 19 Uhr in der Schmuttertalhalle Diedorf. Es ist zugleich das Abschiedskonzert des langjährigen Dirigenten Georg Miller.

Überwältigt zeigt sich angesichts des breiten Angebots an regionaler Kultur auch Bürgermeister Peter Högg, der sich schon auf „großartige Veranstaltungen“ freut. (AL)

für alle Veranstaltungen gibt es beim Markt Diedorf, Telefon 08238/3004-56 oder Zimmer 15 im Rathaus und, soweit noch vorhanden, auch an der Tages- oder Abendkasse. Das gesamte Programm ist im Internet unter www.markt-diedorf.de zu finden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren