1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gasunfall: Kinder müssen ins Freie

Meitingen

25.07.2013

Gasunfall: Kinder müssen ins Freie

Die Feuerwehr konnte in Meitingen schnell wieder abrücken.
Bild: Symbolbild: Anika Taiber

Ein Bagger beschädigte eine Gasleitung bei der Kindertagesstätte in Meitingen.

Meitingen Ein Baggerfahrer hat gestern gegen 9.30 Uhr eine Erdgasleitung im Bereich des Meitinger Kindergartens beschädigt. Die Kleinen der Kindertagesstätte mussten daher das Gebäude vorsorglich für kurze Zeit verlassen. Nach zehn Minuten konnte aber bereits Entwarnung gegeben werden, es strömte kein Gas mehr aus.

„Wir sind für kurze Zeit auf die Schloßwiese gegangen“, berichtet die Erzieherin Monja Bauer. Für die Kinder sei das Ganze natürlich sehr aufregend gewesen, so Bauer. Nach dem Vorfall habe man aber mit den Kindern ausführlich gesprochen und ihnen die ganze Sache erklärt.

Feuerwehren fuhren mit Blaulicht vor

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch einige Feuerwehren waren mit Blaulicht zum Einsatzort in der Gartenstraße geeilt und verteilten sich rund um die Kindertagesstätte. Die meisten von ihnen fuhren aber bereits nach kurzer Zeit wieder ab.

Laut Auskunft von erdgas Schwaben hatte ein Baggerfahrer bei Arbeiten an der Fernwärme den Hausanschluss des Kindergartens beschädigt, obwohl er sich im Vorfeld noch die Pläne für die unterirdischen Leitungen eingeholt hatte. „Dabei strömte Erdgas aus“, bestätigt Markus Kittl, der Sprecher der Geschaftsführung schwaben netz. Innerhalb von 30 Minuten seien die Spezialisten vor Ort gewesen. Einer davon schloss den Hahn zur Unterbrechung der Erdgas-Zufuhr innerhalb weniger Minuten.

Solche Störfälle sind laut Auskunft von erdgas Schwaben selten. Dennoch hatte es einen ähnlichen Fall Anfang November 2011 gegeben. Damals hatte ein Baggerfahrer in der Hauptstraße in Meitingen eine Erdgas-Hochdruckleitung angebohrt. 50 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen und auch das Café Contur wurde geräumt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03134.jpg
Gersthofen

Kürzere Wege für die Busbenutzer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen