Newsticker
Ukraine ordnet offenbar an, Mariupol nicht länger zu verteidigen
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Gersthofen: Darum müssen zwei Ärzte von Gersthofen nach Schwabmünchen wechseln

Gersthofen
09.10.2020

Darum müssen zwei Ärzte von Gersthofen nach Schwabmünchen wechseln

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Gersthofen wird an die Wertachkliniken in Schwabmünchen (Bild) verlagert.
Foto: Matthias Baumgartner (Archivfoto)

Plus Gersthofen wird Ende des Jahres zwei Hausärzte weniger haben. Im Medizinischen Versorgungszentrum wurden bisher rund 2000 Patienten betreut. Was nun passiert.

Als die Nachricht die sozialen Netzwerke traf, gab es eine Reihe von unterschiedlichen Reaktionen. Einen Nutzer hat die Information, dass das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Gersthofen an die Wertachkliniken in Schwabmünchen verlagert wird, nicht überrascht: "Ist doch kein Wunder, bei dem was man niedergelassenen Ärzten zumutet", sagt er. Eine andere Nutzerin bedauert, das Doktor Wolfgang Oblinger zu den Wertachkliniken in Schwabmünchen wechselt: "Er ist ein sehr toller Mensch", schreibt sie. Die Patienten müssen sich einen neuen Hausarzt suchen. Mit dem Wechsel der Praxis nach Schwabmünchen gibt es nun zwei Hausärzte weniger in der Stadt. Oblingers Kollegin Luz Ocampo Hurtado wird mit ihm nach Schwabmünchen wechseln.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.