Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofer Narren sind jetzt in der Schlüsselposition

Gersthofen

31.01.2020

Gersthofer Narren sind jetzt in der Schlüsselposition

Die Lechana stürmte das Rathaus in Gersthofen und so musste „Biergermeister“ Michael Wörle den Schlüssel für das Zentrum der Macht an das Prinzenpaar Prinzessin Vanessa I. und Prinz Raffael I. herausrücken.
Bild: Andreas Lode

Das Prinzenpaar und die Tänzer der Gesellschaft Lechana übernehmen für die nächsten knapp vier Wochen die Macht im Gersthofer Rathaus. 

Wenn die Stadträte im Gersthofer Rathaussitzungssaal im Halbkreis um eine große freie Parkettfläche sitzen – dann ist wieder Rathaussturm: Am Mittwochabend übernahmen die Narren der Gersthofer Faschingsgesellschaft Lechana offiziell die Macht über die Stadt bis zum Faschingsdienstag, 25. März, Februar. Ihren Rathaussturm schmückten sie mit der Präsentation ihres temperamentvollen Showtanzprogramms „Musicals reloaded“ sowie einem ebenfalls begeisternden Auftritt der Kindergarde „Little Magics“.

Viele Gersthofer sind mit dabei

Zahlreiche Bürger Gersthofens – diesmal wieder deutlich mehr als in den vergangenen Jahren – fanden sich ein, um dabei zu sein, als zunächst die Kinder, angeführt vom Prinzenpaar Leonie I. und Gabriel I., das Motto „Back to the 90’s“ ausriefen.

Der absolute Wahnsinn mit Musicals Reloaded 2020 der Lechana Gersthofen.
67 Bilder
Der absolute Wahnsinn mit Musicals Reloaded 2020
Bild: Diana Zapf-Deniz

Bürgermeister Michael Wörle übergab den symbolischen Rathausschlüssel an Prinzessin Vanessa I. und Prinz Raffael I. Mit dem Ausflug in Musicals der 80-er und 90-er Jahre von „Mamma Mia bis „Sister Act“ oder den Songs von Wolfgang Petry verlangt Hofballettmeisterin Lisa Eichmayr dem Ballett aus Fünkchen, Elfern und dem Prinzenpaar einiges an Ausdauer, Präzision und akrobatischen Fähigkeiten ab und setzt den bisherigen beachtlichen Programmen noch einiges drauf und blieb damit in der Tradition der Lechana-Showtanztruppe. Lisa Eichmayr hat die Choreografie erst in diesem Jahr ganz von ihrer Vorgängerin Marion Maisa übernommen. Vor allem bei den Liedern Petrys waren die Zuschauer nicht mehr zu halten und sangen lautstark mit.

Gersthofer Narren sind jetzt in der Schlüsselposition

Trinkfestigkeit der Gersthofer Narren auf dem Prüfstand

Weil ihm die Narren heuer keine Aufgabe übertragen hatten, ergriff Bürgermeister Michael Wörle selbst die Initiative: Beim Inthronisationsball musst er sich ja, wie berichtet, mit seinen Mitbewerbern ums Bürgermeisteramt Max Poppe und Albert Kaps einem Eignungstest auf Trinkfestigkeit unterziehen. Wörle gewann dabei zunächst mit einer Mass „klarem Gersthofer Leitungswasser“ und danach einem Liter Bier und wurde zum „Biergermeister ausgerufen. Beim Rathaussturm nun bot er nun im Gegenzug augenzwinkernd den Elfern eine heftige Revanche für den Inthronisationsball, indem er ihnen jeweils eine Mass Wasser präsentierte. Doch nach dem schnell getrunkenen Liter gab’s eine kleine Entschädigung in Form einer Flasche Whisky für die Lechana-Tänzer.

Seine Bürgermeister-Mitkandidaten bei der Kommunalwahl Sigrid Steiner, Albert Kaps und Max Poppe mussten statt des Wassers jeweils eine Mass Bier trinken. Bürgermeisterkandidat Markus Brem hatte, von dem Gag offenbar nichts wissend, zuvor den Sitzungssaal bereits verlassen und entging so dieser Prüfung.

In der Montur der Gardetänzer

Manche der Gäste fragten sich, warum Wörle die Montur der Lechana-Elfer angezogen hatte. „Das kommt von der Aufgabe, welche mir die Faschingsgesellschaft beim Aufstellen des Narrenbaums auf dem Rathausplatz gestellt haben“, erklärte er. Er solle nämlich im Showprogramm unter den Elfern mittanzen.

„Ich habe seit Samstag schon eine Choreografie einstudiert – aber ich glaube, die Elfer sind noch nicht so weit – darum trage ich wenigstens ihr Dress“, meinte Wörle augenzwinkernd.

Er versprach aber, im kommenden Jahr in der Tanzgarde der Lechana mitzumachen. Es war an dem Abend aber nicht mehr herauszubekommen, ob der geplante Körpereinsatz Wörles unterm Strich als Zahlung des jährlichen Vereinszuschusses der Stadt an die Lechana in Naturalien bedeutet – anstatt einer Geldüberweisung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren