1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Herr Sailer: Was lesen Sie gerne?

Neusäß

05.08.2017

Herr Sailer: Was lesen Sie gerne?

Bücher sind ihr Ding: Verena Klaus ist die neue ehrenamtliche Leiterin der Bücherei St. Ägidius in Neusäß.

Die Leiterin der Neusässer Bücherei hat für einen Blog Interviews geführt: Landrat Martin Sailer verrät, was er gerne liest.

Was lesen andere, welche Buchtipps haben Sie? Diese Frage ist immer interessant. Verena Klaus, die neue ehrenamtliche Leiterin der Bücherei Sankt Ägidius Neusäß, hat für eine Blogserie im Internet mit mehreren bekannten Neusässern aus Politik, Kultur oder Vereinsleben gesprochen, was diese aktuell lesen und warum. Im ersten Interview steht Landrat Martin Sailer Rede und Antwort:

Was lesen Sie aktuell und warum?

Sailer: Robert Harris – Konklave. Ein spannender Roman über die bevorstehende Papstwahl in Rom, bei der ein bislang unbekannter Kardinal aus Bagdad in letzter Minute zum Konklave stößt. Dem Autor gelingt es sehr gut, Historisches und die Politik der Neuzeit miteinander zu verknüpfen – eine Kombination, die ich bei Büchern generell sehr interessant finde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was haben Sie als Kind gern gelesen?

Sailer: Zugegebenermaßen habe ich als Kind eher wenig gelesen. Ich erinnere mich aber beispielsweise an Lurchis Abenteuer – die Geschichten dieses schwarz-gelben Salamanders lagen immer in den Schuhgeschäften aus. Und dann natürlich Klassiker wie „Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ von Mark Twain oder „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch.

Welche Bücher können Sie empfehlen?

Sailer: Die Jahrhunderttrilogie von Ken Follett und ab Herbst das Kochbuch des Landkreises mit Rezepten und nachhaltigen Einkaufsempfehlungen aus der Region.

Was lesen Sie als Nächstes?

Sailer: Marc Elsberg – Blackout

Haben Sie einen Lieblingsort zum Lesen?

Sailer: Meistens finde ich nur im Urlaub die Zeit dazu, deshalb: der Liegestuhl am Strand.

Welches Buch würden Sie als Ihr Lieblingsbuch bezeichnen? Es darf auch gerne eines aus Ihrer Kindheit sein.

Sailer: Mein liebstes Kinderbuch war „Die drei Räuber“ von Toni Ungerer.

Ist Ihr Leben eher ein Roman oder ein Sachbuch?

Sailer: Ein Roman. Spannend, abwechslungsreich und voller Herausforderungen.

Welchen Titel würden Sie sich für ein Buch, das über Sie geschrieben wird, wünschen?

Sailer: Kommunen. Kreistag. (K)urrywurst.

Fortsetzung Der nächste Teil der Serie ist ein Interview mit der Historikerin Martha Schad über ihre Lieblingsbücher und Tipps.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
MMA_00303.jpg
Gersthofen

Neues Gymnasium soll mehr als 70 Millionen Euro kosten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen