Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Locker durch den Lockdown: Wenn der Papa die Tochter auf Händen trägt

Gersthofen

09.01.2021

Locker durch den Lockdown: Wenn der Papa die Tochter auf Händen trägt

Benny Braun stemmt seine zweijährige Tochter Samira bei den Crunchies für Rücken- und Bauchmuskulatur in die Höhe.
Bild: Marcus Merk

Plus Wie der Bodybuilder und Ex-Stripper Benny Braun sein tägliches Training mit der Kinderbetreuung verbindet. Hier zeigt er seine Fitness-Tipps.

Zunehmen wegen des Lockdowns? Nicht mit uns. In der Serie "Locker durch den Lockdown" geben Sportler aus der Region Fitness-Tipps, die sich leicht daheim nachmachen lassen. Dieses Mal gibt der ehemalige Bodybuilder Benjamin Braun Einblicke in sein Training – und Tochter Samira ist mit von der Partie.

Während des ersten Lockdown im Frühjahr vergangenen Jahres hat laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts jeder Bundesbürger durchschnittlich ein Kilogramm zugenommen. Statistisch ein signifikanter Anstieg. Als Ursache wird in erster Linie Bewegungsmangel vermutet. Seit Anfang November hat die Corona-Pandemie den Sportbetrieb erneut lahmgelegt. Die Übungsstätten der Sportvereine sind verwaist, die Fitnessstudios geschlossen. Und das wird noch mindestens bis 31. Januar so bleiben, nachdem die Regierung den Lockdown verlängert hat.

Damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, trotzdem "Locker durch den Lockdown" kommen, wollen wir Sie weiterhin mit Anregungen und Inspirationen versorgen. Dazu werden Ihnen bekannte Sportler, die Trainerinnen und Trainer der Spitzenmannschaften im Augsburger Land, aber auch Personal-Coaches und Ernährungsberater nützliche Tipps geben.

Bei den Liegestützen mit Zusatzgewicht kuschelt sich Samira eng an ihren Papa Benny Braun.
Bild: Marcus Merk

Benjamin Braun: Kinderbetreuung beim Krafttraining

Wohin mit dem Kind, wenn die Kita weiterhin geschlossen bleibt? Mit dieser Frage werden sich in den nächsten drei Wochen zahlreiche Eltern beschäftigen, nachdem der Lockdown bis zum 31. Januar verlängert wurde. Eine perfekte Lösung hat sich Benny Braun ausgedacht. Der ehemalige deutsche Meister im Natural Bodybuilding verbindet sein tägliches Training mit der Kinderbetreuung – dabei kann er seine zweijährige Tochter Samira auf Händen tragen.

Bereits mit zwölf Jahren hat der mittlerweile 37-Jährige mit Bodybuilding begonnen. "Was damals als Maßnahme für meinen kaputten Rücken begann, hat mittlerweile drastische Formen angenommen", grinst Benny Braun. Welche Formen, das kann man gut an seinem perfekt geformten Körper erkennen. Nach über zwölf Jahren hat er 2012 an seiner ersten Meisterschaft teilgenommen. "Damals war dieser Sport noch Sport und kein YouTube-Fitness-Hipster-Sch...", so Braun, der auf Anhieb deutscher Meister im Mittelgewicht wurde. "Mit hartem Krafttraining, unzähligen Stunden auf dem Laufband und eiserner Diät habe ich mein Ziel erreicht", zeigt er sich stolz. Vor allem, weil er im Gegensatz zu vielen anderen Bodybuildern ohne den Einsatz illegaler Substanzen auskommt. "Ich persönlich nutze lediglich legale Nahrungsergänzungsmittel", beteuert er.

Alle drei Stunden wird gegessen

Doch Pokale zählen für den Vater zweier Töchter nicht. Er macht das in erster Linie für sich selbst. Seit 2016 hat er keinen aktiven Wettkampf mehr bestritten. Doch nach wie vor bestimmt das Bodybuilding sein Leben. "Das ist eine Lebenseinstellung, die nicht immer mit sozialen Einstellungen vertretbar ist", sagt Braun, der alle drei Stunden etwas essen muss. "Für mich ist Essen Nahrung", lautet seine Devise. Die Gerichte sind für den ganzen Tag über in Boxen vorbereitet und stehen gewöhnlich nicht auf den Speisekarten irgendwelcher Restaurants. "Bei mir muss Essen schmecken", sagt seine Frau dazu lachend, die er – wie könnte es anders sein – im Fitnessstudio kennengelernt hat.

Inzwischen zahlen sich für Benny Braun die Mühen und Plagen und Selbstdisziplin aus. Er ist nicht nur hauptberuflich im Sicherheitsdienst tätig, sondern arbeitet auch als Personaltrainer. Sein Wissen und seine Erfahrung gibt er in seinem Team Fitness Blog "Fit’n Sexy" und auf Instagram (@beast_bbofficial) weiter. Für die Vergleichsplattform Idealo testet er Fitnessgeräte und Nahrungsergänzungsmittel und schreibt Rezensionen darüber.

Auch als Tanzlehrer und Stripper hat Braun schon gearbeitet

Nebenbei hat Benny Braun über zehn Jahre lang als Tanzlehrer in den Bereichen Hip-Hop, Streetdance, Standard und Latein seinen choreografischen Eigenschaften freien Lauf lassen können. Außerdem war er acht Jahre lang zusammen mit einem Partner als "NastyBoys Menstrip-Crew" als Stripper unterwegs. "Eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte", sagt er. Doch mittlerweile sind seine Ehefrau und Töchterchen Samira die beiden einzigen, die seinen perfekt geformten Körper hautnah bewundern dürfen.

Ganz besonders gern hat es die aufgeweckte Zweijährige, wenn sie mit dem Papa Sport treiben darf. Für Benny Braun ist sie dabei eine ideale Alternative für Hanteln und Gewichte. Zehn Kilogramm sind für ihn gar nichts.

Benny Braun, Deutscher Meister im Bodybuilding, mit Tochter Samira
Video: Oliver Reiser

Die erste Übung sind Crunches für die Rumpf- und Bauchmuskulatur. Dazu legt man sich auf den Rücken und trägt das Töchterchen auf Händen. Die Füße auf den Boden stellen. Dann den Oberkörper anheben. "Beim hochgehen aus-, beim runtergehen einatmen", erklärt Braun. Besonders viel Spaß hat die Kleine, wenn der Papa sie dann noch auf- und ab bewegt.

Benny Braun, Deutscher Meister im Bodybuilding, mit Tochter Samira
Video: Oliver Reiser

Bei den Liegestützen wird mit der Tochter gekuschelt

Jetzt wird noch gekuschelt. Samira schmiegt sich dabei als Zusatzgewicht auf Papas Rücken, der mit dieser süßen Last Liegestütze macht. Die Handflächen sollen dabei parallel zum Körper stehen. "Je enger man die Hände nimmt, desto mehr wird der Trizeps trainiert, je breiter, desto mehr die Brustmuskulatur", erklärt Benny Braun. Der kleinen Samira ist das beim Kuscheln egal.

Lesen Sie auch:

Hier finden Sie alle Übungen und Videos unserer Serie "Locker durch den Lockdown" auf einen Blick.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren