Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Radfahren ja – mit Sicherheit

Landkreis Augsburg 

17.01.2019

Radfahren ja – mit Sicherheit

Wer mit dem Fahrrad von Biburg nach Rommelsried gelangen will, muss derzeit auf der Straße fahren. Die Pläne für den Bau straßenbegleitender Radwege scheitern oft an Grundstücksfragen.
Bild: Marcus Merk

Wie wichtig ist ein Radweg? So wichtig, dass dafür auch ein Grundstück enteignet werden sollte?

Vielleicht doch nicht. Am besten wäre es doch, es würde gar nicht so weit kommen. Schließlich geht es doch um ein Anliegen, das der gesamten Gesellschaft nützt.

Gut, brechen wir an dieser Stelle den Teil der Sozialromantik ab. Fakt ist: Flächen sind rar und sind im Moment kaum zu haben – egal wo, egal, zu welchem Zweck, und oft auch gleichgültig, zu welchem Preis. Sie sind einfach nicht auf dem Markt. Tatsache ist aber auch, dass sich die Dinge ändern. Verkehrsprobleme sind nicht allein ein Thema für die Städte, sondern zunehmend auch für Gemeinden auf dem Land. Gerade für jene Menschen, die aus den Kommunen rund um Augsburg in die Stadt zur Arbeit fahren wollen, wird das Rad immer mehr zu einer ernst zu nehmenden Alternative.

Die zudem gut fürs Klima und die eigene Gesundheit ist sowie kaum Parkraum benötigt. Sicher, Radfahren klappt aber fast nur auf eigenen Fahrwegen. Wenn ein versprochener Radweg fast ein Jahrzehnt auf sich warten lässt, dann kratzt das an der Glaubwürdigkeit der Kommunalpolitik. Der Landkreis tut deshalb gut daran, pragmatischen Alternativen zu suchen.

Lesen Sie dazu unseren Artikel: Warum es so schwer ist, einen Radweg zu bauen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren