1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Runden drehen und Spenden sammeln

Gersthofen

17.07.2015

Runden drehen und Spenden sammeln

Beim Zwölf-Stunden-Lauf am Gersthofer Paul-Klee-Gymnasium schreckt auch die Hitze die Teilnehmer nicht ab

Sport treiben und dabei helfen: Im Zweijahresrhythmus veranstaltet das Paul-Klee-Gymnasium in Gersthofen einen Spendenlauf der Extraklasse. Rund 900 Schüler und Schülerinnen der fünften bis elften Klassen stiegen dazu am gestrigen Donnerstag wieder in ihre Laufschuhe und drehten bei bestem Sommerwetter auf dem Sportplatz zwölf Stunden lang ihre Runden. Das Geld, das dabei eingenommen wird, soll in diesem Jahr dem Spendenfond für Asylanten der Stadt Gersthofen zugute kommen.

Bereits im Herbst letzten Jahres startete Dagmar Heim, Lehrerin im Paul-Klee-Gymnasium, zusammen mit ihren Kollegen der Sportfachschaft mit der Terminfindung, seit März mit der Detailplanung für dieses große Event. Innerhalb weniger Monate mussten Sponsoren und Helfer gefunden, die dafür benötigten technischen Geräte sowie Speisen und Getränke organisiert und Sanitäter bestellt werden. Darüber hinaus suchte sich schon im Vorfeld jeder teilnehmende Schüler einen privaten Sponsor, der einen bestimmten Betrag pro Runde bezahlen oder eine pauschale Summe unabhängig der Rundenzahl spenden wird.

Gezählt wurde dabei nicht mit dem bloßen Auge, sondern mittels einer speziellen Technik aus Berlin, die es ermöglicht, jede Runde eines jeden einzelnen Läufers anhand eines Chips in der Startnummer zu registrieren. Die Läufer, darunter auch Schulleiter Peter Krauß, einige Lehrer, Geschwisterkinder und sogar zwei der Hauptsponsoren Richard Hammerl von der Kreissparkasse Augsburg sowie Thomas Fendt, Regionalleiter West der Augusta Bank eG, konnten dabei nach Lust, Laune und Ausdauer ihre Runden drehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dabei motivierte nicht nur die laute, fetzige Musik jeden Athleten dabei, seinen persönlichen Rekord zu brechen, sondern auch die bereits ausgestellten Wanderpokale, die dem besten Mädchen und Jungen des diesjährigen Zwölf-Stunden-Laufs am Ende des Tages für die nächsten zwei Jahre überreicht wurden.

Aber neben der Spendenaktion für einen guten Zweck hat Dagmar Helm auch ein anderes Ziel: „Wichtig ist uns neben der Förderung der Bewegung und Ausdauer auch die Stärkung des Klassenzusammenhalts, denn am Ende wird auch die beste Klasse geehrt“.

Bei der offiziellen Siegerehrung und Spendenübergabe, die am 27. Juli in der Aula des Paul-Klee-Gymnasiums stattfinden wird, werden die jeweils besten drei Mädchen und Jungen pro Jahrgang prämiert und erhalten für ihre herausragenden Leistungen Preise, die von den einzelnen Sponsoren zur Verfügung gestellt werden. Erst dann steht voraussichtlich auch der genaue Betrag fest, der den Asylbewerbern in Gersthofen zugutekommen soll.

Zu den Sponsoren gehören unter anderem die Stadtverwaltung Gersthofen, Schreibwaren Nettel, Kreissparkasse Augsburg, Augusta Bank Gersthofen, Brauerei Riegele, Sport Förg, Deuter Sport, Sparkasse Gersthofen, VR-Bank Lech-Zusam, Titania und Pizzeria Bel Mare.

Ein besonderes Schmankerl dieser Siegerehrung wird der von Fabian Helm selbst produzierte Film zum Zwölf-Stunden-Lauf sein, der nicht nur als Zusammenfassung und Erinnerung dieses großen Ereignisses gedacht ist, sondern auch die gute, sportliche Atmosphäre an diesem Tag zeigen soll.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20K%c3%a4serei_Lait_in_Bagnolo.tif
Fahrt

Treff in Bagnolo

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden