1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. So funktioniert ein Passivhaus

Landkreis Augsburg

06.11.2019

So funktioniert ein Passivhaus

Seit 13 Jahren leben Josef Hochhuber und seine Familie in Stadtbergen in einem Passivhaus.
Bild: Marcus Merk

Plus Hausbesitzer öffnen vom 8. bis 10. November im Augsburger Land ihre Türen. Zudem erklärt ein Experte, wie sich ein Haus ohne viel Technik selbst beheizt.

Ein Haus fast ohne Heizung – trotzdem ist es an kalten Tagen kuschelig warm und an heißen Tagen angenehm kühl. Wie funktioniert das? Antworten von Experten und Hausbesitzern gibt es an den „Tagen des Passivhauses“ vom 8. bis 10. November. Auch im Augsburger Land öffnen Passivhausbesitzer ihre Türen und zeigen Besuchern, wie sich Behaglichkeit und Klimaschutz vereinbaren lassen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Mit dabei ist auch Josef Hochhuber. Er lebt mit seiner Familie in Stadtbergen seit 13 Jahren im Passivhaus. Hochhuber ist Ingenieur für Umwelttechnik und erklärt, wie das funktioniert:

  • Passivhaus Der überwiegende Teil der Heizwärme wird passiv gewonnen – durch Solarwärme über die Fenster, über die Wärmerückgewinnung der Lüftung bis hin zur Abwärme der Bewohner. Dies alles funktioniere ohne viel Technik über weite Teile des Jahres ganz von selbst.
  • Heizung Im Winter wird der große Scheitholzofen mit Sichtfenster in der Essküche genutzt. „Damit heizen wir einen Tag in der Woche das Haus um rund zwei Grad auf“, sagt Hochhuber. Die Betondecken speichern die Wärme. Es dauert eine ganze Woche, bis das Haus wieder um zwei Grad abkühlt. Die Temperatur pendelt zwischen 22 und 24 Grad.
  • Funktioniert so jedes Passivhaus? Entscheidend ist, dass Gebäude und Haustechnik zusammenpassen. Hochhubers Haus aus Kalksandstein und Betondecken speichert die Wärme extrem lang. Es gibt keine Vorgaben für die Materialien, Naturbaustoffe und -dämmstoffe sind genauso möglich wie Ziegel, Mineralwolle oder Styropor. Die Energie zur Herstellung der Dämmstoffe ist nach circa zwei Jahren wieder eingespart.
  • Passivhaus als Thermoskanne? Der Wärmeschutz ist wie bei einer Thermoskanne, im Winter geht kaum Wärme hinaus, im Sommer kommt kaum Wärme herein. Die großen Südfenster machen die Räume aber hell, ein Dachüberstand verschattet sie im Sommer.
  • Kosten Gegenüber einem herkömmlichen Haus liegen die Mehrkosten bei ca. fünf Prozent, wenn Planer und Handwerker Erfahrung mitbringen für gute, kostengünstige Lösungen.
  • Nachfrage Die Klimaschutzbeauftragte Landratsamt Augsburg, Margit Spöttle, stellt enormes Interesse fest. „Die Nachfrage von Bauinteressenten ist groß.“

Diese Häuser öffnen im Landkreis Augsburg ihre Türen

  • Stadtbergen Familie Hochhuber, Einfamilienhaus, Radmüllerweg 16, Sonntag, 10. November, 14 bis 16 Uhr. Um telefonische Voranmeldung unter 0821/4441484 wird gebeten.
  • Hirblingen Familie Wittmann, Einfamilienhaus, Georgenstraße 18, Samstag, 9. November, 12.30 bis 15.30 Uhr. Sonntag, 10. November, 11 bis 15 Uhr.
  • Bonstetten Familie Skorupa/Schwarzkopf, Einfamilienhaus, Haferfeld 9. Sonntag, 10. November, 11 bis 15 Uhr.
  • Neusäß-Ottmarshausen Familie Schlegel, Einfamilienhaus, Grundweg 13. Sonntag, 10. November, 13 bis 15 Uhr. Familie Schröttle / Drasdo, Einfamilienhaus, Mühlbachstr. 70. Samstag, 9. November, 10 bis 13 Uhr, Sonntag, 10. November, 13 bis 15 Uhr.
  • Ehingen-Ortlfingen Familie Sommerreißer, Einfamilienhaus, Dorfstr. 29. Samstag, 9. November, 14 bis 17 Uhr.
  • Gablingen-Siedlung Familie Hofstetter/Vogel, Einfamilienhaus, Sonnenstr. 9. Sonntag, 10. November, 11 bis 15 Uhr.
  • Königsbrunn Zweifamilienhaus, Freitag, 8. November, 9 bis 16.30 Uhr nach telefonischer Voranmeldung unter 08231/989111. Einfamilienhaus, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 15. Sonntag, 10. November, 15 bis 18 Uhr, Führungen um 15 Uhr.
  • Gersthofen Besichtigung des Bürogebäudes der Augsburger Holzhaus GmbH, Gersthofer Straße. Freitag, 8. November, 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr, Samstag, 9. November, 13 bis 16 Uhr, Sonntag, 10. November, 11 bis 15 Uhr.
  • Fachvorträge Samstag, 9. November, 10 Uhr, Generationenpark Königsbrunn, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 38 bis 42: „Effizient bauen – das Passivhaus“. Sonntag, 10. November, 15.30 Uhr, Augsburger Passivhaus Zentrum, Hirblingen, Gersthofer Straße 9: „Ein Passivhaus – bauen für die Zukunft“. (AL)
  • Beratung Die kostenfreie telefonische Energieberatung im Landratsamt Augsburg ist unter Telefon 0821/3102-2884 (Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr) zu erreichen. Eine Voranmeldung unter Telefon 0821/3102-2222 (Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr ist notwendig.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren