Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Über Nacht 100 Corona-Infizierte weniger im Kreis Augsburg

Landkreis Augsburg

26.01.2021

Über Nacht 100 Corona-Infizierte weniger im Kreis Augsburg

Im Nachhinein nach unten korrigiert wurde die Zahl der Menschen, die im Landkreis Augsburg im vergangenen Jahr mit Covid 19 infiziert war. (Symbolbild)
Foto: Jens Büttner, dpa

Wer die Coronazahlen für den Landkreis Augsburg genau studiert, wundert sich wieder einmal. Doch es gibt eine Erklärung.

Im Zuge der Datenbereinigung hat das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg in den vergangenen Wochen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) alle Corona-Meldesätze seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 abgeglichen. Hieraus ergeben sich für den Landkreis Augsburg circa 100 sogenannte „Streichmeldungen“ für das gesamte Jahr 2020. Corona-Meldungen aus dem Jahr 2021 sind hingegen nicht betroffen. Das hat das Landratsamt am Dienstag mitgeteilt.

So kommen "widersprüchliche" Corona-Zahlen für Kreis Augsburg zustande

Bei den Streichmeldungen handelt es sich in erster Linie um Bürger anderer Landkreise, die sich zum Zeitpunkt der Labormeldung noch nicht umgemeldet hatten und deshalb dem Landkreis Augsburg als Corona-Positive zugeordnet wurden oder um Doppelmeldungen von Corona-Positiven aufgrund unterschiedlicher Geburtsdaten bzw. Namensschreibweisen in der Labormeldung. „Das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis ist von dieser Bereinigung ausdrücklich nicht betroffen“, betont Landrat Martin Sailer. Deshalb werde sich auch die 7-Tages-Inzidenz durch die Bereinigung nicht verändern. Lediglich die Gesamtzahl, der auf das SARS-CoV-2-Virus positiv getesteten Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Augsburg, wird um etwa 100 reduziert.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren