Newsticker
Selenskyj nennt Telefonat mit Scholz "recht produktiv"
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Zusmarshausen: Geschichte: Historikerin erforscht das Leben im Zusmarshauser Spital

Zusmarshausen
08.10.2020

Geschichte: Historikerin erforscht das Leben im Zusmarshauser Spital

Das historische Gisberthaus in Zusmarshausen beherbergte einst sogenannte Pfründner. Historikerin Anke Sczesny erforscht ihre Geschichte.
Foto: Marcus Merk

Plus Die Historikerin Anke Sczesny erforscht das Leben in Spitälern. In ihrer Quellenarbeit hat sie entdeckt, wie die Bewohner in Zusmarshausen vor 400 Jahren gelebt und sogar gegessen haben.

Im selben Zusmarshauser Gebäude, wo heute die Volkshochschule und das Heimatmuseum sind, war einst ein Spital. Dort kamen Arme, Alte ohne Familie, Kranke und Pilger unter. Die Bewohner, im damaligen Sprachgebrauch Pfründner, verwalteten die Anlage weitgehend eigenständig. Sie erhielten hier einen Wohnraum, Essen und eine Beschäftigung. Das Spital war aber auch ein Arbeitgeber mit umfassendem Grundbesitz und vielen Angestellten. Die Plätze waren heiß begehrt. In ihrem Aufsatz "Das hochstiftische Heilig-Geist-Spital in Zusmarshausen" hat Historikerin Anke Sczesny das Leben in der Anlage extrem detailreich rekonstruiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.