Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Anhausen kassiert vierte Pleite in Folge

Frauenfußball

20.10.2020

Anhausen kassiert vierte Pleite in Folge

SSV sackt in der Tabelle der Landesliga immer tiefer in den Abstiegsstrudel

Der SSV Anhausen sackt in der Tabelle der Frauenfußball-Landesliga immer tiefer. Nach der 0:5-Niederlage beim bisher punktgleichen DJK SV Geratskirchen sind die Wenni-Schützlinge auf den drittletzten Platz zurückgefallen. Die Partie des SC Biberbach bei Spitzenreiter Amicitia München ist ausgefallen.

Landesliga Süd

(3:0). Die Frauen des SSV kommen nach dem Neustart einfach nicht mehr in die Spur. Bei den keineswegs überragenden Gastgeberinnen setzte es erneut eine deutliche Niederlage – die vierte Pleite in Folge. Sehr früh brachte Tina Baumgartner die Heimelf in Führung (5.) Bis kurz vor dem Wechsel entwickelte sich ein weitgehend ausgeglichenes Spiel. Dann war es Sandra Utzschmid, die mit zwei Treffern zum 3:0 für die Vorentscheidung sorgte (41./45.). Auch nach der Pause hatten die Gäste nicht viel zu bestellen. Im Gegenteil – die herausragende Sandra Utzschmid stellte mit zwei weiteren Toren den 5:0-Endstand her (64./90.). Zwar ist die Niederlage um das eine oder andere Tor zu hoch gefallen, was jedoch nichts an der Tatsache ändert, dass die Anhauserinnen zur Zeit nicht in der Lage sind, Spiele für sich zu entscheiden. (zer)

Bezirksliga

(1:2). Die CSC-Elf ging konzentriert in der Partie und zwang den Gegner zu Fehlern. Bei einem verunglückten Pass der Torhüterin reagierte Nina Fuchs am schnellsten und schob den Ball ins Tor (8.). Nur zehn Minuten verwertete Josefin Schmid eine Flanke von Nina Fuchs zum 0:2 (19.). Doch nur kurze Zeit später bekam die CSC-Hintermannschaft den Ball nicht geklärt, und die Heimelf verkürzte auf 1:2. Nach einer guten Stunde gelang Nina Fuchs nach Vorarbeit von Josefin Schmid das 1:3. Pech hatte Schmid mit einem Kopfball an den Pfosten. Doch der CSC hatte sein Pulver noch nicht verschossen. Mit zwei Treffern stellte Selina Reith den Endstand her. Die zweite Mannschaft kam beim TSV Weilach zu einem 3:3-Unentschieden. Rebecca Weiß, Susanne Birk und Daniela Göttlinger trafen für den CSC, der bereits 1:3 zurücklag. (kajü)

(0:1). Durch einen Treffer von Alina Meißner in der 20. Minute sicherten sich die Grün-Weißen drei Punkte. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren