tennis

09.05.2012

Goldrichtige Doppelstrategie

Copy of MMA_00402.tif
2 Bilder
Auf die Routiniers war Verlass. Christian Weis trug wesentlich zum 6:3-Auftatsieg des TC Rot-Weiß Gersthofen in der Bayernligasaison 2012 gegen den TC Lindau bei.

Tennis Gelungener Saisonauftakt der Bayernliga-Herren des TC Rot-Weiß Gersthofen mit 6:3-Sieg gegen Lindau. Entscheidung bei den Damen vertagt

Gersthofen Mit einem 6:3-Heimsieg gegen den TC Lindau konnte die erste Herren-Mannschaft des TC Rot-Weiß Gersthofen einen gelungenen Saisonstart in der Bayernliga feiern. Das Landesligaspiel der Damen gegen den TC Blau-Weiß Gräfelfing musste nach den Einzeln beim Stand von 2:4 wegen Regen abgebrochen werden.

Mit dem TC Lindau wartete für den TC Rot-Weiß gleich zu Beginn eine Mannschaft, die dieses Jahr um die vorderen Plätze in der Bayernliga mitspielen will. Mannschaftsführer Andreas Rausch: „Um gegen Lindau zu gewinnen, müssen wir voll konzentriert zu Werke gehen und gleich zu Beginn der Saison unsere beste Leistung abrufen.“ Und die Mannschaft lies dann den Worten ihres Mannschaftsführers auch Taten folgen. Im Sog von Topspieler Christian Kloimüllner, der gegen den ehemaligen schwäbischen Meister Jan Hejtmanek das auf hohem Niveau stehende Spitzeneinzel mit 7:6 und 6:4 für sich entschied, konnten auch die Routiners Christian Weis, Uli Bengeser und Spielertrainer Milan Krivohlavek ihre Einzel für sich entscheiden. Nachdem Andreas Rausch und Neuzugang Jan Micolaiczak auf den Positionen vier und sechs unterlagen, stand es nach den Einzeln 4:2 für den TC Rot-Weiß.

Vor den entscheidenden Doppeln wurden dann Erinnerungen an die letztjährige Begegnung in Lindau wach. Dazu Spielertrainer Milan Krivohlavek: „Letztes Jahr führten wir auch 4:2 nach den Einzeln und kassierten am Ende eine 4:5-Niederlage. Jetzt müssen wir die Doppel einfach clever aufstellen, denn ein Sieg im ersten Saisonspiel ist für die Moral ungemein wichtig.“ Und Mannschaftsführer Andreas Rausch und Sportwart Herbert Vogg wählten genau die richtige Doppelstrategie. Denn Ex-ATP-Spieler Christian Weis und Spielertrainer Milan Krivohlavek ließen im Doppel drei dem Lindauer Duo Steffen Birner und Robin Peham mit 6:1 und 6:1 keine Chance und holten den entscheidenden Siegpunkt für Gersthofen. Den 6:3-Endstand stellten dann Uli Bengeser und Andreas Rausch mit einem umkämpften Zweisatzsieg sicher.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

TC Rot-Weiß Gersthofen – TC Lindau 6:3. Kloimüllner – Hejtmanek 7:6, 6:4, Weis – Bartosch 6:3, 3:6, 10:4, Bengeser – Reter 6:1, 6:4, Rausch – Peham P. 7:5, 2:6, 5:10, Krivohlavek – Birner 6:2, 6:1, Micolaiczak – Peham R. 7:6, 2:6, 3:10 Kloimüllner/Micolaiczak – Hejtmanek/Bartosch 1:6, 5:7, Bengeser/Rausch – Reter/Peham P. 7:5, 7:6, Weis/Krivohlavek – Birner/Peham R. 6:1, 6:1.

Fehlende Spielpraxis bei Carmen Klaschka

Auch für die Landesliga Damen des TC Rot-Weiß Gersthofen wartete im ersten Saisonspiel mit dem TC Blau-Weiß Gräfelfing gleich ein harter Prüfstein. Gespannt waren die Zuschauer natürlich auf den ersten Auftritt der ehemaligen Bundesligaspielern Carmen Klaschka, die auf Position eins die Damen-Mannschaft des TC Rot-Weiß Gersthofen für einige Spiele verstärken wird. Für Carmen Klaschka war es das erste Spiel nach einer fast einjährigen, verletzungsbedingten Pause und so fehlte ihrem Spiel natürlich noch die entsprechende Sicherheit.

Die fehlende Spielpraxis war dann auch mit entscheidend für die Zweisatz-Niederlage gegen die allerdings sehr stark aufspielende Ungarin Agnes Bukta vom TC Blau-Weiß Gräfelfing. Nachdem lediglich Susanne Doods und Susi Teicher auf Position fünf und sechs punkten konnten, lautet der Zwischenstand nach den Einzeln 4:2 für Gräfelfing. Danach setzte jedoch der große Regen ein, so dass die Doppel nicht mehr gespielt werden konnten. Die Begegnung wird nun am 19. Mai fortgesetzt. Vielleicht können die Gersthofer Damen das Match in den Doppeln ja dann noch drehen.

Bayernliga Herren 40 starten mit zwei Siegen

Einen mehr als gelungen Saisonauftakt feierten die Bayernliga Herren 40 des TC Rot-Weiß Gersthofen. Nach dem 8:1-Kantersieg gegen den TC Grün-Weiß Gräfelfing folgte ein 6:3-Heimsieg gegen den Lokalrivalen TC Friedberg. Durch Siege von Christian Weis, Alexander Köble, Thilo Melzner und Bernd Bittner führte Gesthofen nach den Einzeln 4:2. Die Doppel Christian Weis/Oliver Bergerhoff und Thilo Melzner/Thomas Seban komplettierten dann mit ihren Doppelsiegen den Gesamtsieg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren