Tanzsport

02.11.2018

Nicht mit dem Latein am Ende

Johanna und Adrian Gutschon holten den bayerischen Meistertitel in den lateinamerikanischen Tänzen.
Bild: TSCA

Bayerischer Meistertitel in den lateinamerikanischen Tänzen für die Neusässer Johanna und Adrian Gutschon

In München fanden die bayerischen Landesmeisterschaften der lateinamerikanischen Tänze statt. Vom Tanzsportzentrum Augsburg startete das Neusässer Ehepaar Adrian und Johanna Gutschon in der Hauptgruppe, der Altersgruppe von 19 bis 27 Jahre. In der D-Klasse werden dabei Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive getanzt. In einem riesigen Startfeld von 51 Paaren, dem größten seit 20 Jahren, tanzten sich Adrian und Johanna über vier Runden bis auf den siebten Platz. Trotz einer sehr starken tänzerischen Leistung verfehlten sie nur knapp den Einzug in das Sechser-Finale.

Bei der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II, ihrer eigentlichen Altersgruppe von 28 bis 35 Jahren, setzte sich das Ehepaar Gutschon gegen zehn andere Paare durch und ertanzte sich die Goldmedaille in der HGR II D Latein. Als bayerischer Meister stieg das Paar per Beschluss des Landestanzsportverbandes aufgrund seiner hervorragenden Leistung in die nächsthöhere C-Klasse auf.

Als Sieger, bayerischer Meister und frischgebackenes C-Paar folgte für Johanna und Adrian Gutschon das dritte Turnier an diesem Wochenende. In diesem konnten sie sich auch wieder bis ins Finale und anschließend auf das Treppchen vortanzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als Abschluss des sehr erfolgreichen Tanzwochenendes konnten sie die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Beim in Neusäß ansässigen Tanzsportzentrum Augsburg freut man sich, dass unter Trainer Christian Fahn mit Adrian und Johanna der Aufbau der Turnierabteilung Latein Früchte trägt. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_9084.tif
Tischtennis

Zwei Schritte Richtung Titel

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen