1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Spitzenquartett wird Favoritenrolle gerecht

A-Klasse Nordwest

09.11.2015

Spitzenquartett wird Favoritenrolle gerecht

Selbst im Kriechgang hatte Fabian Jodl vom SC Biberbach gegen Raphael Haunstetter vom SV Achsheim die Nase vor.
Bild: Karin Tautz

Dinkelscherbens Hakan Avci erzielt vier Tore gegen Horgau II

In der Fußball-A-Klasse Nordwest bleibt die SpVgg Bärenkeller durch einen 4:2-Erfolg in Adelsried Tabellenführer. Auch der TSV Lützelburg (2:0 gegen Zusmarshausen II), SC Biberbach (3:0 gegen Achsheim) und der SV Ottmarshausen (2:1 gegen TSV Ellgau) sind siegreich und halten den Anschluss.

(1:1). In der ersten Halbzeit verlief die Partie noch ruhig und der Gast ging durch Maximilian Schlicker in Führung (18.). Der verdiente Ausgleich fiel durch ein Eigentor (32.). Die zweite Halbzeit war durch viele Fouls geprägt. Torschütze des glücklichen Siegtreffers war wiederum Maximilian Schlicker. – Zusch.: 78. – Reserven: 1:4.

(2:3). Eine verdiente Heimniederlage bezog der SVA gegen die spielerisch starken Gäste. Bereits in der ersten Minute gelang Andre Zupur das 1:0, dem Melad al Hamood in der 14. Minute das 2:0 folgen ließ. Mit einem Strafstoß gelang Florian Lautenbacher der Anschluss (18.). Lautenbacher besorgte auch den Ausgleich (30.). Mit einem unglücklichen Eigentor (40.) gingen die Gäste in Führung. Die endgültige Entscheidung gelang Frank Lemmer mit dem 4:2 (60.). – Zuschauer: 100. – Reserven: 2:0. (se)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

2:0). Nichts zu holen gab es für die Gäste. Patrick Reilich (11.) und Melih Arslan besorgten die 2:0-Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel war Stettenhofen spielbestimmend und kam zu einem verdienten Heimerfolg durch zwei weitere Tore von Kevin Albrecht (58./76.). – Zuschauer: 60. (AL)

(3:4). Eine fulminante erste Halbzeit mit sieben Toren sahen die Zuschauer. Bereits in der zweiten Minute brachte Peter Berger den FCH in Führung, die umgehend von Hakan Avci (5.) egalisiert wurde. Mit einem Doppelschlag brachte Hakan Avci die Gäste mit 3:1 in Führung (26./27.). Robert Käsmayr (35.) verkürzte auf 2:3, ehe Simon Müller den alten Abstand wieder herstellte (43.). Im zweiten Durchgang schwanden die Kräfte und die Partie flachte zusehens ab. Die endgültige Entscheidung erzielte Hakan Avci mit seinem vierten Tor zum 3:5. – Zuschauer: 50. (AL)

(2:0). Verdient und letztlich ungefährdet behielt der SCB gegen das harmlose Schlusslicht die Oberhand und profitierte dabei von Blitzstarts in beiden Halbzeiten. In den ersten zehn Minuten vollendete zuerst Fabian Meisinger einen schönen Spielzug, die Sebastian Sinninger auf 2:0 ausbauen konnte. Auch im zweiten Durchgang waren gerade mal drei Minuten gespielt, als eine weitere Standardsituation von Philipp Anderer zum Endstand führte. SVA-Torhüter Gottlieb Stöckle verhinderte dann einen höheren Heimsieg. – Zuschauer: 70. (gs)

(1:1). Der SVO kam gegen die mit langen Bällen agierenden Ellgauer nur schwer ins Spiel. Folglich gelang den Gästen durch ein Kopfballtor von Christian Kreisel das 0:1 (20.). Nach schöner Vorarbeit von Daniel Milicevic glich Marcel Begemann aus (40.). Auch in der zweiten Halbzeit schleppte sich das Spiel mangels geringer Laufbereitschaft weiter vor sich hin. In der 78. Minute erzielte Arthur Hartwich das verdiente 2:1. Die letzten Minuten musste der SVO nach Gelb-Rot (88.) für Lukas Stohr in Unterzahl überstehen, bis der erlösende Schlusspiff ertönte. – Reserven: 1:0. – Zuschauer: 30. (um)

(0:0). Der TSV tat sich gegen tiefstehende Zuser zunächst sehr schwer. Es dauerte jedoch bis zur 68. Minute, ehe Stefan Oblinger per Kopf die erlösende 1:0-Führung erzielte. Das 2:0 durch Fabian Karg per Foulelfmeter (88.) war die verdiente Vorentscheidung. – Zuschauer: 40. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_4662.tif
Gersthofen

„Das kriegen wir hin!“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen