1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. TSV Lützelburg betreibt Frustbewältigung im Ortsderby

A-Klasse Nordwest

17.11.2014

TSV Lützelburg betreibt Frustbewältigung im Ortsderby

Mit 8:2 haben Valentin Walter und der TSV Lützelburg (links) den SV Gablingen (am Boden Manuel Eisensteger) aus dem Waldstadion geschossen.
Bild: Karin Tautz

Mit 8:2 fertigt die Lipp-Truppe ihre Nachbarn aus Gablingen ab

In der A-Klasse Nordwest konnte sich Herbstmeister VfL Westendorf mit 3:0 in Ellgau gegen Ellgau durchsetzen. Der TSV Lützelburg ist wieder in der Spur und rückt nach dem 8:2 gegen den SV Gablingen auf Platz zwei vor. Überraschend ist der Biberbacher Punktegewinn beim ESV Augsburg.

(4:1). Nach den zwei bitteren Pleiten legten die Lützelburger im Gemeindederby mächtig los. Schon nach 13 Minuten gelang Kenan Ergenler das 1:0. Zehn Minuten später erhöhte Florian Kamissek mit einem Heber aus 22 Metern zum 2:0. Kurz vor dem Seitenwechsel markierte Kapitän Johannes Heinrichs den 3:0-Pausenstand. Nun lief der Angriffsmotor und Florian Kamissek (48./65.), Kenan Ergenler (67.) und mit dem Schlusspfiff Martin Uhl schossen vor toller Kulisse weitere fünf Tore. Für die Gäste war zweimal Daniel Gjmoja (58./85.) erfolgreich. – 7:1. –280. (bph)

(2:0). Der frisch gekürte Herbstmeister wollte auch im Lokalderby seiner Favoritenrolle gerecht werden: Tobias Riess köpfte in der 11. Minute das 1:0. In der 30. Minute traf Peter Reißner nach Flanke von Christian Gerstmeier zum 2:0. In der zweiten Halbzeit erspielte sich der VfL eine Reihe hochkarätiger Chancen, während Ellgau vor allem durch Spielertrainer Christian Kreisel gefährlich war. Kurz vor Schluss gelang Mario Liess das 3:0. – Reserven: 3:1. – Zuschauer: 180. (bürs)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

(1:1). In einem ausgeglichenen Spiel sicherte sich der SCB zu Recht einen Zähler beim ESV Augsburg. Zweimal ging die Heimelf durch Daniel Burda und Roman-Alexander Sraj in Führung. Die Gäste konnten durch Frank Hoch beziehungsweise Patrick Lipp ausgleichen. (AL)

(0:1). Nichts wurde es aus der Revanche für die Vorrundenniederlage. Trotz einer ordentlichen Leistung mit viel Einsatz und Kampfeswillen nahmen die Gäste drei Punkte mit. Das Siegtor fiel bereits nach zehn Minuten durch Florian Forst auf Pass von Robert Ruck. – 50. – (gegen SV Erlingen II): 6:0. (hap)

(1:2). Der FCR ging in der achten Minute durch Max Wurm in Führung. Drei Minuten später konnte Benjamin Kuhl ausgleichen. Per Foulelfmeter traf Esteban Venegas zum 1:2. Nach der Pause konnte Michael Buhlig zum 2:2 ausgleichen. In Unterzahl nach einer fragwürdigen Gelb-Roten Karte kassierte dann der FCR durch Lukas Stohr und Venegas (2) die Treffer zum 2:5-Endstand. – 50. (zk)

(1:2). Mit dem ersten Angriff gelang Sebastian Palm das 1:0. Kevin Albrecht besorgte das 1:1 (27.). Noch vor der Pause (40.) brachte Andre Jäschke Stettenhofen in Führung. Dominik Specht (47.), Patrick Reilich (51./Foulelfmeter) und Andre Jäschke (60.) erhöhten auf 1:5. Nach einem Doppelschlag durch Sebastian Palm (70.) und Benjamin Miller (71./Foulelfmeter) schöpfte die Heimelf nochmals Hoffnung, doch die Gäste ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. – Zuschauer: 80. – Reserven: 3:4. (es)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren