Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Wörleschwang verpasst die Tabellenführung

A-Klasse Nordwest

18.11.2019

Wörleschwang verpasst die Tabellenführung

Unermüdlich beharkten sich Nordendorfs Sebastian Schmölzer (rechts) und Max Surrer vom SV Adelsried.
Foto: Karin Tautz

SVW unterliegt Westendorf 3:4. Achsheim siegt im Derby.

In der Fußball-A-Klasse-Nordwest verpasste der SV Wörleschwang den Sprung an die Spitze. Zu Hause musste sich der SVW gegen Westendorf mit 3:4 geschlagen geben. So darf der FC Langweid nach dem 5:0 gegen Horgau II auf dem Platz an der Sonne überwintern. Der SV Achsheim siegte im Derby beim SV Gablingen mit 3:2.

(0:1). Die Heimelf war in der ersten Halbzeit überlegen und konnte wie so oft die Chancen nicht nutzen. Und so war es Timo Prillwitz der mit seinem direkt verwandelten Freistoß das einzige Tor in der ersten Hälfte erzielte (35.). In der 65. Minute erhöhten die Gäste durch Julien Jaremkow auf 0:2. Der SVG steckte nicht auf und verkürzte durch Daniel Grmoja auf 1:2 (70.). Im Gegenzug erhöhte Raphael Haunstetter auf 1:3 (72.). Die Gablinger konnten durch Manuel Eisensteger auf 2:3 verkürzen (78.). Danach konnte der SVG den verdienten Ausgleich nicht mehr erzielen. – Zuschauer 130. (SP)

(2:2). In einem hart umkämpften Spiel ging der SVW durch Phillip Scherer (13.) in Führung. Diese hielt allerdings nur zwei Minuten, Tobias Rieß sorgte für den Ausgleich. Beide Teams erarbeiteten sich Chance um Chance und in der 33. Minute traf erneut Tobias Rieß für den VfL. Benedikt Götz stellte mit einem Elfmeter-Treffer nach Handspiel auf 2:2. Das Spiel nahm an Härte zu. Stefan Schuster markierte die erneute Westendorfer Führung (70.). Der SVW gab sich nicht auf und kam durch das 10. Saisontor von Phillip Scherer wieder zum Ausgleich. Mitten in einer Drangphase der Wörleschwanger setzte Bastian Edelmann den Siegtreffer (81.). – Zuschauer115. (AL).

(1:1). Zweimal ging die Heimelf dabei in Front. Sebastian Jung (14.) markierte per Freistoß das 1:0. Manuel Krupka in der 79. Minute das 2:1. Die Gäste fanden jedoch auf beide Führungstreffer eine Antwort durch Tom Günther (16.) sowie kurz vor Spielende durch Andreas Hartmann in der 90. Spielminute. – Zuschauer 50. (sve)

(2:0). Die Thoma-Schützlinge verabschiedeten sich mit einem verdienten, wenn auch zu hoch ausgefallenen Heimerfolg in die Winterpause. Bereits in der 2. Minute stieg Patrick Reilich nach einem Eckstoß von Kevin Albrecht am höchsten und verwandelte per Kopf zum 1:0. Souveränität vermochte diese Führung der Heimelf jedoch nicht verleihen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In der 34. Minute nutzte Andreas Thoma einen schnellen Gegenangriff zur beruhigenden 2:0-Führung. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 56. Minute, bis wiederum Patrick Reilich aus 20 Metern mit einem Lupfer über den Gästekeeper hinweg erfolgreich war. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Christoph Werner (64. und 89.) erhöhte mit zwei Treffern zum 5:0. – Zuschauer 25. (fiem)

(0:1). Einen letztlich glücklichen Punkt konnte die Heimelf ergattern. Zweimal gingen die Gäste durch Benedikt Surrer in Führung (33. und 60.). Zweimal konnte der SVN durch Christian Birthhelmer (53.) sowie Manuel Schulz (66.) zurückschlagen. – Zuschauer 100. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren