1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Also-Logistik entlässt 240 Beschäftigte in Augsburg

Ex-Weltbild-Logistik

15.12.2015

Also-Logistik entlässt 240 Beschäftigte in Augsburg

Bei Weltbild droht ein Abbau von 50 bis 60 Stellen. Und bei Also-Logistik werden 240 Beschäftigte entlassen.
Bild: Ulrich Wagner

Bei der insolventen früheren Weltbild-Logistik verlieren 240 Beschäftigte ihren Job. Für die verbleibenden Beschäftigten soll es aber eine Perspektive geben.

Für die Zukunft der insolventen früheren Weltbild-Logistik in Augsburg gibt es eine Entscheidung. Die Geschäftsführung des Logistikspezialisten Also und der Betriebsrat haben sich auf einen Sozialplan geeinigt. Von den derzeit 450 Beschäftigten müssen demnach 240 gehen. Für die verbleibenden 210 Beschäftigten gibt es aber eine Perspektive. „Die Logistik wird bis 31. Dezember 2016 fortgeführt“, erklärte Betriebsrat Timm Boßmann unserer Zeitung.

Im ersten Quartal 2016 wollen dann Insolvenzverwaltung, Geschäftsführung und Weltbild über eine dauerhafte Perspektive für die Logistik verhandeln. Über diese Ergebnisse wurden gestern die rund 450 Mitarbeiter der Logistik in einer Betriebsversammlung informiert. Da bereits die komplette Schließung der Logistik zum 30. Juni 2016 im Gespräch war, wertet Boßmann dieses Ergebnis als „sehr großen Erfolg.“

 "Danach sind Millionen verbrannt worden"

Die 240 Mitarbeiter, die ihre Arbeit verlieren, werden über eine Transfergesellschaft abgesichert, die auf neun Monate angelegt ist. Dafür stellt unter anderem die Also-Tochtergesellschaft Also-Mobility zwei Millionen Euro zur Verfügung. „Leider haben wir Also nicht dazu bewegen können, mehr als diese zwei Millionen Euro zur Verfügung zu stellen“, sagte Boßmann unserer Zeitung. Die Gewerkschaft und die Betriebsräte bleiben dabei, dass das Also-Management die Insolvenz „vorsätzlich herbeigeführt“ habe, wie es Boßmann formuliert. „Danach sind Millionen verbrannt worden. Es ist also nicht die Schuld des Betriebsrats, dass für die Opfer der Insolvenz jetzt weniger Geld da ist als erhofft.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sollte sich trotz guter Argumente für die Fortführung der Logistik in Augsburg keine Lösung finden, stehen auch für die bis 31. Dezember 2016 verbleibenden 210 Mitarbeiter Gelder zur Verfügung, um eine neunmonatige Transfergesellschaft einzurichten, berichtete Boßmann.

Neben der Logistik droht auch bei Weltbild selbst wie berichtet ein Abbau von 50 bis 60 Stellen. „Hier sind die Verhandlungen sehr weit gediehen“, sagte Boßmann. „Bei der Finanzierung des Sozialplans hapert es aber noch.“ Sobald eine Einigung erfolgt, will der Betriebsrat informieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren