1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Anton Walser packt an, wo er kann

Weißenhorn

14.01.2018

Anton Walser packt an, wo er kann

Eine Reminiszenz an frühere Zeiten: Anton Walser senior mit einer alten Bierkiste der Hasen-Brauerei.
Bild: Andreas Brücken

Mit dem ehemaligen Wirt des Gasthofs zum Hasen trägt nun ein Weißenhorner Original die Ehrennadel der Stadt. Der Bierbrauer hat viel erlebt.

Anton Walser senior könnte ein Buch schreiben über Weißenhorn. Weil er seine Heimatstadt nie verlassen hat, sie liebt und ihre Bewohner sehr gut kennt. Und weil er eines der letzten „Weißenhorner Originale“ ist, wie Bürgermeister Wolfgang Fendt beim Neujahrsempfang sagte. Der 68-Jährige ist einer der drei Bürger, die heuer die Ehrennadel, die höchste Auszeichnung der Stadt Weißenhorn, erhalten haben.

Walser sei ein Mensch, der sich den Problemen anderer annehme und helfe, wo er kann, sagte Fendt. Walser freut sich über die Auszeichnung, mit der er selbst nicht gerechnet hat. Als leidenschaftlicher Bierbrauer und langjähriger Wirt des Gasthofs zum Hasen an der Hauptstraße hat er zahlreiche Feste mit Getränken, Biertisch-Garnituren und Gläsern beliefert. Zu später Stunde oder sonntags Nachschub zu liefern sei für ihn immer selbstverständlich gewesen, erzählt er.

Der „Hasen“ war schon Walsers Geburtshaus. Sein Urgroßvater, der erste Anton Walser, hatte das Anwesen mit Gasthof und Brauerei 1872 gekauft. „Die Gaststube war unser Wohnzimmer“, sagt Walser, für den schon früh klar war, dass er in den Betrieb mit einsteigen wird. Als sein Vater starb, musste der damals 19-Jährige die Geschäfte mit seiner Mutter weiterführen. An der Ulmer Brauerschule machte er deshalb eine Ausbildung und die Meisterprüfung – und wurde Bundessieger der Brauerjugend.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dank dieser Auszeichnung vollbrachte er 1969 das seltene Kunststück, den damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Alfons Goppel gleich an zwei Tagen hintereinander persönlich zu treffen. Am 3. Juli 1969 besuchte Goppel mit den Landtagsabgeordneten die Fuggerstadt. „Ich durfte ihm eine Maß Bier überreichen“, erzählt Walser. Einen Tag später nahm der junge Brauer in Nürnberg die Urkunde für den Bundessieg entgegen – vom Ministerpräsidenten persönlich.

Über Jahrzehnte war der „Hasen“ wegen der vielen Veranstaltungen und Feiern, die dort stattfanden, eine Institution in Weißenhorn. Die Hasenwiese war ein weiteres Bindeglied zu den vielen Vereinen in der Stadt. Die Festwiese war nämlich einst im Besitz der Familie und bis 2001 Austragungsort der Heimatwoche. Große Feste und Vereinsjubiläen wurden dort unter Federführung der Stadtkapelle gefeiert. Stets betätigte sich Walser als Lieferant von Bier und Festzubehör. „Und am Montag nach der Heimatwoche haben wir bei uns einen Bierabend mit dunklem Bier veranstaltet“, fügt er hinzu.

Als sich immer mehr Feste in den Stadtteilen etablierten, kam schließlich das Ende der Heimatwoche. 2001 gab Walser nach einem Brand im Brauereikeller auch die Brauerei auf. Den Gasthof führten er und seine Frau Waltraud noch einige Jahre weiter. Nachdem sie 2013 gestorben starb, verpachtete Walser das Lokal. Im Haus wohnt er aber noch heute.

Obwohl er schon im Rentenalter ist, fährt der frühere Hasen-Wirt heute noch Getränke aus. Er schätzt die persönlichen Gespräche, die er dabei mit seinen Kunden führen kann. „Der Mehrwert für mich sind die Leute“, sagt der 68-Jährige. Höflichkeit und Hilfsbereitschaft habe er schon von klein auf gelernt. Diverse Serviceleistungen sowie spontane Hilfe, wenn Not am Mann ist, gehören für ihn noch immer zum Geschäft dazu. Sein Sohn Anton ist im Getränkemarkt hinter dem „Hasen“ unterstützend tätig. Dessen Sohn wiederum heißt übrigens Anton Walser in sechster Generation.

Eines sei noch über den Träger der Ehrennadel verraten: Als ehemaliger Bierbauer ist Anton Walser senior natürlich auch leidenschaftlicher Biertrinker. Aber immer erst ab 21 Uhr, wie er sagt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Marina3
Adam sucht Eva 2018

Augsburgerin Marina lässt bei Adam sucht Eva 2018 die Hüllen fallen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket