Newsticker
RKI registriert 5412 Corona-Neuinfektionen und 64 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: "Beef Jerky": Start-Up aus Augsburg setzt auf Trockenfleisch

Augsburg
15.10.2019

"Beef Jerky": Start-Up aus Augsburg setzt auf Trockenfleisch

Sebastian Panzer hat ein Unternehmen gegründet, das Beef Jerky (Trockenfleisch) anbietet. Bislang gibt es die Geschmacksrichtungen Pepper (Pfeffer), Smoky (rauchig) und Spicy (scharf).
Foto: Ulrich Wagner

Plus Getrocknete Rindfleisch-Stücke als Snack finden immer mehr Liebhaber. Das hat Sebastian Panzer aus Augsburg auf die Idee gebracht, das Produkt selbst herzustellen.

Bei einer Reise durch die USA kam der Augsburger Sebastian Panzer 2002 auf den Geschmack: Er entdeckte in einem Tankstellensupermarkt „Beef Jerky“. Das ist mariniertes, getrocknetes und in kleine Stücke geschnittenes Rindfleisch. „Ich mag es gerne herzhaft. Da war das der ideale Snack für die teils langen Autofahrten durch die USA“, erklärt Panzer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren