Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: In welchen Augsburger Bächen und Kanälen darf man eigentlich baden?

Augsburg
29.07.2019

In welchen Augsburger Bächen und Kanälen darf man eigentlich baden?

Am Fabrikkanal in Göggingen schwimmen Jugendliche trotz Verbots.
Foto: Fridtjof Atterdal

Plus Viele empfinden es als Schikane, wenn sie in Augsburger Gewässern nicht schwimmen dürfen. Doch im Wasser lauern Gefahren.

Bei Temperaturen, wie sie vergangene Woche herrschten, suchen viele Augsburger Abkühlung. Beliebt sind vor allem die natürlichen Gewässer in der Stadt. Allein 160 Kilometer Frischwasserkanäle durchziehen das Augsburger Stadtgebiet, viele sind miteinander verbunden und wer wollte, könnte sie über Kilometer hinweg entlang schwimmen. Doch so erfrischend Bäche, Kanäle und Flüsse sind – an vielen Stellen ist das Baden gefährlich und deshalb verboten. Daran halten will sich nicht jeder.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.