Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: So bringt der Lockdown Taxifahrer in Augsburg in Existenznot

Augsburg
13.11.2020

So bringt der Lockdown Taxifahrer in Augsburg in Existenznot

Taxifahrer haben es in der Corona-Krise schwer.
Foto: Annette Zoepf (Symbolfoto)

Plus Das Taxigewerbe ist darauf angewiesen, dass Menschen zum Einkaufen, zum Essen oder zum Arzt fahren. Die Corona-Beschränkungen haben das Geschäft in Augsburg fast zum Erliegen gebracht.

Der zweite Lockdown betrifft das Taxigewerbe zwar nur mittelbar - aber das mit voller Wucht. Wenn niemand mehr Lust hat, einkaufen zu gehen, Gastwirtschaften und Klubs geschossen sind und selbst Arztbesuche verschoben werden, bedeute das für die Augsburger Taxifahrer - obwohl sie fahren dürfen - Umsatzeinbußen von 70 Prozent und mehr, sagt der Vorsitzende der Augsburger Taxigenossenschaft, Ferdi Akcaglar. Vielen Taxifahrern stehe das Wasser deshalb bis zum Hals.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.