Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Warum die Aktion "Eis am Kö" auch im Jahr 2021 ins Wasser fällt

Augsburg
28.10.2021

Warum die Aktion "Eis am Kö" auch im Jahr 2021 ins Wasser fällt

Im Jahr 2018 war die Premiere von "Eis am Kö".
Foto: Hochgemuth (Archivbild)

Im Jahr 2018 stand eine Eisbahn am Königsplatz in Augsburg. Der Veranstalter plante eine Fortsetzung, doch daraus ist aus unterschiedlichen Gründen nichts geworden.

Die Aktion am Augsburger Königsplatz kam bei ihrer Premiere im Jahr 2018 sehr gut an. Eine große Eisbahn mit Natureis sorgte zur Weihnachtszeit für jede Menge Abwechslung. Mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher kamen in drei Wochen. Veranstalter war die Stadtmarketing-Gesellschaft. Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing, ging damals davon aus, dass es sich bei der Aktion "Eis am Kö" um kein einmaliges Event handeln werde. 2019 wurde die Veranstaltung frühzeitig abgesagt, weil der Hauptsponsor abgesprungen war. 2020 machten die Corona-Auflagen der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. Im Jahr 2021 finden trotz Corona wieder Großveranstaltungen in Augsburg statt. Dazu gehören der Christkindlesmarkt und das Hüttenevent Winterland vor der City-Galerie. "Eis am Kö" steht nicht auf dem Veranstaltungsprogramm. Was sind die Gründe?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.