1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg ist bei Touristen in Bayern besonders beliebt

Augsburg

07.03.2019

Augsburg ist bei Touristen in Bayern besonders beliebt

Die Fuggerei zählt zu den Besuchermagneten in Augsburg.
Bild: Marcus Merk

Augsburg liegt bei Gästeankünften und Übernachtungen deutlich über dem positiven Bayern-Trend. Auch international soll die Stadt bekannter werden.

„Der Tourismusboom geht weiter“, betitelte zuletzt eine Fachzeitschrift einen Artikel über die Zuwachsraten der bayerischen Tourismuswirtschaft im Jahr 2018. Denn die Tourismusbranche, die allein in Bayern rund 600.000 Arbeitsplätze sichert, verzeichnete gegenüber 2017 ein Plus von 4,9 Prozent bei den Gästeankünften und ein Plus von 4,6 Prozent bei den Übernachtungen.

Sieben Prozent mehr Übernachtungen in Augsburg

Augsburg liegt – übrigens als einzige kreisfreie Stadt im bayerischen Schwaben – deutlich über diesen Zuwächsen. Bei den Ankünften verursachten 478.115 Gästeankünfte in den Herbergen ein Plus von 6 Prozent. Bei den Übernachtungen liegt Augsburg noch weiter über dem Bayern-Schnitt: 855.121 Übernachtungen bedeuteten einen Zuwachs von 7 Prozent.

„2018 hat Augsburg erstmals die Messlatte von 800.000 Übernachtungen bewältigt“, stellt der Landtagsabgeordnete Johannes Hintersberger als Vorstandsvorsitzender des Verkehrsvereins Region Augsburg fest. Er erinnert daran, dass im Jahr 1998, dem ersten „Betriebsjahr“ der Regio Augsburg Tourismus GmbH, gerade mal etwas mehr als 430.000 Übernachtungen gezählt wurden. Hintersberger: „Die Zahl der Übernachtungen hat sich seither also ziemlich genau verdoppelt.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Ex-Staatssekretär und Margarete Heinrich, die Vorsitzende des Aufsichtsrats der Regio Augsburg Tourismus GmbH, fiebern jetzt der Entscheidung des Unesco-Welterbekomitees im Juli 2019 entgegen: „Falls jetzt Augsburgs Wasserwirtschaft auch noch Unesco-Welterbe wird, reißen wir absehbar wohl auch die Millionen-Hürde bei den Übernachtungen“, erhofft sich Heinrich. „Augsburg würde damit international noch deutlich bekannter.“

Europa steht auf Augsburg

Eine Hoffnung mit handfestem wirtschaftlichem Hintergrund: Denn die Bedeutung touristischer Auslandsmärkte für Augsburg verdeutlicht ein Blick in die Statistik. Für die enormen Wachstumsraten des Augsburg-Tourismus waren nicht zuletzt Besucher vor allem aus dem europäischen Ausland – von Italien bis Island, von Spanien bis Schweden - mitverantwortlich. Diese auch zahlenmäßig größte ausländische Gästegruppe schlug im Jahr 2018 mit plus 6,3 Prozent bei den Ankünften sowie mit sogar 10,5 Prozent mehr Übernachtungen zu Buche – Europa steht also auf Augsburg.

Insgesamt verbuchte der Auslandstourismus in Augsburg einen Zuwachs von 7,6 Prozent bei den Ankünften sowie von 8,9 Prozent bei den Übernachtungen.

Angesichts des weiter wachsenden Interesses ausländischer Gäste sollte sich die Reise des Augsburger Tourismuschefs Götz Beck zur Internationalen Tourismus-Börse in Berlin also durchaus lohnen. Sie beginnt an diesem Freitag und dauert bis Dienstag, 10. März. (AZ)

DSC_2083.jpg
16 Bilder
Das sind Augsburgs beliebteste Sehenswürdigkeiten
Bild: Ulrich Wagner
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Frühling0003.jpg
Bildergalerie

Frühling in Augsburg- die Bilder vom Wochenende.

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden