1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburgerinnen Mimi & Josy begeistern tausende Zuschauer

Konzert in München

16.09.2019

Augsburgerinnen Mimi & Josy begeistern tausende Zuschauer

Mimi & Josy waren am Sonntag auf dem Königsplatz in München gefragt.
Bild: Oliver Wolff

Die Augsburger Schwestern Mimi & Josy traten am Münchner Königsplatz als Vorband von Michael Patrick Kelly auf. Nach dem Konzert beschrieb das Duo seine Gefühle.

Mit einem breiten Grinsen traten Mimi und Josy von der Bühne ab, während die Zuschauer ihnen noch zujubelten. Die Augsburger Schwestern huschten schnell – begleitet von der Security – über den Einlassbereich ins Backstage-Zelt. Dort warteten bereits ihre Eltern auf sie. Nach einer festen Umarmung mit ihren Liebsten galt für die Schwestern erst einmal: durchschnaufen!

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Hinter den beiden Teenager-Stars – Mimi ist 16 Jahre alt, Josy 14 – lag eine halbstündige Bühnenshow auf dem Münchner Königsplatz vor fast 10.000 Menschen. Das Siegerduo der letzten Voice-Kids-Staffel trat am Sonntagabend als Vorband beim Tourneeabschluss von Michael Patrick Kelly auf und wusste zu begeistern. Zwar trudelten während ihrer Performance nach und nach die Zuschauer im Konzertgelände ein. Jedoch richteten sich sofort sämtliche Blicke auf sie.

Für was sie Mimi & Josy bewundert

Unter den Zuschauern waren etwa Carina und Felicitas Knoll aus Rohr in Niederbayern. Die beiden 14- und 15-jährigen Schwestern waren sichtlich begeistert von Mimi und Josy. „Wir kennen sie aus dem Radio, heute sehen wir sie zum ersten Mal live.“ Die jungen Sängerinnen seien talentiert, könnten eine Weltkarriere hinlegen, so Felicitas. „Wenn wir so gut singen könnten, würden wir auch als Schwestern-Duo auftreten“, meinte Carina und lacht.

Die 13-jährige Katharina Müller aus Ebersberg bewunderte Mimis und Josys Erscheinungsbild. „Sie sind so cool, sie sehen so natürlich aus.“ Katharina habe gleich beim ersten Fernsehauftritt der beiden Mädchen gewusst, dass sie einmal berühmt werden.

Und wie beschrieben die Protagonistinnen selbst ihre Gefühlswelt? „Wir sind erleichtert und glücklich.“ Besonders Josy sei vor dem Aufritt sehr aufgeregt gewesen. „Aber als ich auf der Bühne stand und die vielen Menschen gesehen habe, war die Aufregung sofort weg.“ Ihrem Empfinden nach sei das Konzert sehr schnell wieder vorbei gewesen. „Wir hätten gerne länger gesungen“, sagte Mimi.

Augsburgerinnen brachten sechs Songs mit

Sechs Songs hatten die jungen Sängerinnen in die Landeshauptstadt mitgebracht. Unter anderem ihren bisher größten Hit: Den BossHoss-Song „Little Help“ , welcher derzeit in den deutschlandweiten Radiocharts unter den 75 meistgespielten Songs ist. Am Sonntagabend spielten und sangen Mimi und Josy das Stück zum ersten Mal ohne ihre Förderer aus der Sat.1-Fernsehsendung. Mimi und Josy sangen die BossHoss-Parts. „Wir haben den Song für uns selbst umgeschrieben“, erklärten sie später. Rhythmische Unterstützung auf der Cajon erhielten die beiden von ihrem Schulkameraden Laurin Bopp.

Mimi & Josy, Gewinnerinnen von The Voice Kids, sangen als Vorband von Michael Patrick Kelly auf dem Münchner Königsplatz. Hier die Bilder vom Auftritt am Sonntag.
23 Bilder
Mimi & Josy spielen vor 10.000 Menschen am Münchner Königsplatz
Bild: Oliver Wolff

Nach dem mitreißenden Konzertauftakt folgte ein ruhiges Stück: Eine Pop-Ballade, welche aus Mimis Feder stammt. Nach einem elegischen Klavier-Intro sangen sich die jungen Augsburgerinnen im Duett in die Herzen ihrer Fans. Es war zudem eine Premiere: Zum ersten Mal präsentierten die beiden den Song der Öffentlichkeit. Ebenso das Lied „What are we afraid of“ – diesen komponierten die Schwestern zusammen. Der Gute-Laune-Song könnte – im Hinblick auf den tosenden Applaus – Potenzial zum nächsten großen Hit haben.

Der Song "Creep" durfte bei Mimi & Josy nicht fehlen

Als vierten Song präsentierten die Nachwuchsstars ihren Song „The best me“, den sie zuletzt in der Abendschau des Bayerischen Rundfunks vorgestellt haben. Dieses Lied hat Josy eigenständig komponiert. Beim Konzert der Voice-Kids-Gewinnerinnen 2019 durfte ein Song natürlich nicht fehlen: „Creep“ von der Band Radiohead. Mit diesem begann im Frühjahr diesen Jahres die Erfolgsgeschichte um Mimi und Josy. Der TV-Mitschnitt hat mittlerweile über 31 Millionen Aufrufe auf YouTube und international für Aufsehen gesorgt.

Zum Abschluss des Vorprogramms sangen die beiden „Imagine“ von John Lennon. Feierabend hatten Mimi und Josy danach allerdings noch nicht. Nach zweieinhalbstündiger Wartepause wurden sie von Michael Patrick Kelly auf die Bühne gebeten. Sie standen nun neben Stars wie Ilse DeLange aus den Niederlanden oder Milow aus Belgien. Alle sangen zusammen „Ich will noch nicht nach Hause“ von und mit Johannes Oerding.

Das Konzert vor 10000 Zuschauern sei für sie ein unvergessliches Erlebnis gewesen, sagen Mimi und Josy. Nach der Show hieß es dann bald: Rückfahrt nach Augsburg, denn die Pflicht ruft. Am nächsten Morgen drückten die Teenager bereits wieder die Schulbank. Und wer die beiden kennt weiß: Sie werden in der Schule versucht haben, zu tun, als wäre nichts gewesen.

Lesen Sie auch: 

"Voice Kids"-Gewinner Mimi & Josy stehen vor ihrem großem Auftritt

Ein Besuch: Wie das Leben von Mimi und Josy nach ihrem Sieg aussieht

Hören Sie sich dazu auch unseren Podcast an: Zwischen Schule und Karriere: So leben Mimi und Josy von "The Voice"

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren