Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Bayern: Augsburger Hebamme: "Die Bezahlung ist zu niedrig"

Bayern
12.01.2017

Augsburger Hebamme: "Die Bezahlung ist zu niedrig"

Hebammen kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen.
Foto: Arno Burgi (dpa)

Die Augsburger Hebamme Anne Tschauner half bereits über 2000 Kindern auf die Welt. Doch von der Geburtshilfe hat sie sich verabschiedet – wie viele ihrer Kolleginnen.

Anne Tschauner, 39, ist gelernte Hebamme. Die Mutter von zwei Kindern leitet in Augsburg ihre Praxis Kinderreich - bietet aber keine Geburtshilfe mehr an. Im Interview kritisiert sie die Bezahlung und die Arbeitbedingungen bei ihrem Beruf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.