Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Betrunkener Autofahrer flieht nach Unfall mit E-Scooter

Augsburg

10.07.2020

Betrunkener Autofahrer flieht nach Unfall mit E-Scooter

Die Polizei hatte es mit einem alkoholisierten Verkehrsteilnehmer zu tun.. (Symbolbild)
Bild: Julian Leitenstorfer Photographie

Erst beschädigte er in der Rosenaustraße fünf Autos, dann versuchte er auf einem E-Roller abzuhauen. Für einen 31-Jährigen endete die Flucht auf dem Boden.

Zwei Trunkenheitsfahrten mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln haben einem 31-Jährigen Ärger eingebracht. Laut Polizei wollte der Mann am Donnerstag gegen 22.15 Uhr in der Rosenaustraße rücksichtlos einen unbekannten Autofahrer überholen. Dabei kam der offensichtlich alkoholisierte Fahrer jedoch ins Schleudern und beschädigte fünf Fahrzeuge, die am Straßenrand parkten. Er verursachte einen erheblichen Schaden in Höhe von rund 13.000 Euro. Anschließend ließ der Unfallverursacher sein Auto stehen und flüchtete zu Fuß.

Wie sich dann herausstellte, buchte der Mann auf der Flucht einen E-Scooter und fuhr damit Richtung Hauptbahnhof weiter. Aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte er jedoch in der Viktoriastraße und blieb am Boden liegen. Eine Polizeistreife las ihn auf. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille.

Er beleidigte die Augsburger Polizei

Mit den weiteren polizeilichen Maßnahmen war der 31-Jährige nicht einverstanden. Wie die Polizei berichtet, widersetzte er sich zum Teil und beleidigte die Polizeibeamten mit einem gängigen Repertoire aus der Fäkalsprache. Die angeordnete Blutentnahme wurde anschließend im Polizeiarrest durchgeführt, wo der Betrunkene die Nacht verbringen durfte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Anzeige wegen aller im Raum stehender Delikte - insbesondere wegen Gefährdung des Straßenverkehrs folgt, so die Polizei.

Die Polizei sucht in dem Fall mögliche weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Peugeot-Fahrers bereits im Vorfeld in ähnlicher Art und Weise behindert oder gar gefährdet wurden. Insbesondere der Autofahrer, der von dem 31-Jährigen in der Rosenaustraße beinahe überholt wurde, soll sich unter 0821/323 2710 melden. (ina)

Lesen Sie auch:

Das sagt der neue Chef der Polizei Augsburg Mitte über die Maxstraße

63-jähriger E-Scooter-Hasser sägt an Rollern Griffe ab 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren