1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Brauhaus Riegele: Einbrecher nimmt kuriose Beute mit

Augsburg

22.08.2018

Brauhaus Riegele: Einbrecher nimmt kuriose Beute mit

In die Büroräume des Brauhauses Riegel wurde unlängst eingebrochen. Archivbild
Bild: Silvio Wyszengrad

Zunächst dachte man bei der Brauerei Riegele, dass der Einbrecher nichts mitgenommen hat. Doch dann merkte Chef Sebastian Priller, dass etwas Besonderes fehlt.

Ein Unbekannter ist in die Büros des Brauhauses Riegele in der Frölichstraße anfang dieses Monats eingebrochen. Wie die Polizei bestätigt, passierte der Vorfall bereits am Sonntag, 5. August, in den frühen Morgenstunden. Die Riegele-Mitarbeiter bekamen am Montagmorgen erstmal einen Schreck. Sämtliche Aktenschranke und Schreibtische waren durchwühlt, heißt es in einer Mitteilung des Brauhauses. Doch es machte zunächst den Anschein, als ob nichts gestohlen worden war.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Vor wenigen Tagen aber kehrte Juniorchef Sebastian Priller mit seiner Famillie aus dem Urlaub zurück. Der Brauereichef bemerkte bald, dass doch etwas fehlte: Der Einbrecher hatte alle elf Bundesehrenpreise der Deutschen Gesellschaft für Landwirtschaft (DLG) mitgenommen. Diese Auszeichnung wird jährlich vergeben. Die Augsburger Brauerei erhielt sie für die Qualität ihres Bieres - zuletzt in diesem Jahr. "Wir hätten dem Dieb gleich sagen können, dass wir hier kein Bargeld oder Gegenstände größeren materiellen Wertes gelagert haben", erklärt Sebastian Priller junior. Aber um die Preise sei es sehr schade, bedauert er. Die Medaillen hätten ein enormes Gewicht und sähen aus wie Goldmedaillen. "Es ist natürlich kein Gold." Eigentlich wollten die Prillers bald eine Vitrine aufbauen, um die Auszeichnungen gebührend zu präsentieren. Daraus wird jetzt nichts mehr.

Brauereichef Sebastian Priller.
Bild: Anne Wall

Sebastian Priller zeigt dennoch Humor. "Vielleicht war der Einbrecher ja ein Fan unserer Biere." Durch Beschädigungen an Scheiben und Schlössern soll ein Sachschaden im vierstelligen Bereich entstanden sein. Der Täter ist bislang nicht ermittelt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren