1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Neue will Staub aufwirbeln

Staats- und Stadtbibliothek

10.07.2013

Der Neue will Staub aufwirbeln

Historiker Reinhard Laube aus Hannover wird der neue Leiter. Er gilt als Mann des alten Buches, aber auch als Modernisierer

Für Augsburgs großen Bücherschatz beginnt ein weiteres neues Kapitel. Erst im Dezember hatte der Freistaat die fast 500 Jahre alte Staats- und Stadtbibliothek in seine Regie übernommen. Nun bekommt die „Stabi“ auch einen neuen Direktor. Es ist der promovierte Historiker Reinhard Laube, 46, aus Hannover. Er freut sich auf seine Aufgaben in Augsburg. „Ich komme mit großen Erwartungen und einer langfristigen Perspektive.“

Die Entscheidung für Laube fiel diese Woche in München. „Es gab eine starke Bewerbersituation“, sagt Rolf Griebel, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, die auch für die regionalen Häuser zuständig ist. Laut Griebel wird der Kultur- und Geisteswissenschaftler dem Aufgabenprofil in Augsburg voll gerecht. „Er ist ein Mann mit Bauerfahrung, mit neuen digitalen Diensten vertraut und ein Kenner des alten Buches.“ Griebel zeigte sich froh, einen exzellenten Fachmann für Bayern und Augsburg gewonnen zu haben.

Laube ist derzeit Bibliotheksdirektor in einer der größten Regional- und wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands, und zwar in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek mit Sitz in Hannover, Niedersachsen. Dort ist er zweiter Stellvertreter im Direktorium.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der 46-Jährige gilt dort zum einen als Baufachmann. Er betreut die umfassende energetische Sanierung und Neukonzeption des Hauses, die über zehn Millionen Euro kostet. Damit soll unter anderem der wertvolle Briefwechsel von Gottfried Wilhelm Leibniz gesichert werden, der zum Unesco-Weltdokumentenerbe zählt. Darüber hinaus ist Laube in Hannover für Handschriften und alte Drucke sowie deren Digitalisierung zuständig. Seine dritte große Aufgabe ist, Forschungsmittel einzuwerben und den Bestand dadurch weltweit stärker publik zu machen.

Betrachtet man seine bisherigen Aufgaben, sieht Laube viele Schnittstellen mit Augsburg. Auch hier wird es darum gehen, den schönen und historischen, aber stark heruntergekommenen Bau der Stabi an der Schaezlerstraße grundlegend zu sanieren und mehr Platz mit einem Ergänzungsbau zu schaffen. Auch hier müssen die wertvollen Bestände gesichert und digitalisiert werden. Ziel in München ist, die bisher etwas verstaubte Augsburger Traditionseinrichtung zu einer innovativen, regional ausgerichteten Forschungsbibliothek zu machen.

Laube steckt voller Ideen für seinen neuen Job. „Ein Problem ist, dass Bibliotheken oft als elitär gelten“, sagt er. Er will die Stabi zu einem Aushängeschild für den Standort Augsburg machen. Und er will eine bereitere Bevölkerung für den historischen Bücherschatz interessieren. „Es geht darum, die großartige Idee der Augsburger Bibliothek zu vermitteln.“ Schließlich sei die Stadt ein Kulminationspunkt europäischer Geschichte und Kultur. Die Stabi wiederum sei ein exzellenter Erinnerungsort, aus dem man etwas machen könne.

Umzug mit der Familie in die Innenstadt

Laube selbst ist mit Augsburg schon vertraut. Er war öfter als Tagungsteilnehmer hier. Auch eine neue Wohnung für sich und seine Familie hat er schon gefunden. Sie liegt in der Innenstadt. Wenn alles planmäßig läuft, wird er im September mit seiner Frau Katalin und dem siebenjährigen Sohn Florian von Hannover nach Augsburg umziehen. Voraussichtlich Anfang Oktober wird die Amtseinführung des neuen Direktors der Augsburger Staats- und Stadtbibliothek sein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS72031.tif
Augsburg

Hohes Friedensfest zum Kulturerbe ernannt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden