1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die größte Messehalle geht in Betrieb

Wirtschaft

08.10.2019

Die größte Messehalle geht in Betrieb

Der kommissarische Messechef Thomas Schmidt-Tancredi steht vor der neuen Halle 2.
Bild: Bernd Hohlen

24,5 Millionen Euro werden in die Messehalle 2 investiert. Damit stößt die Messe Augsburg in neue Dimensionen vor.

Mit dem Start der Aufzugsmesse Interlift am kommenden Dienstag, 15. Oktober, ist ein für die Messe Augsburg anderes wichtiges Ereignis verbunden: An diesem Tag geht die neue Messehalle 2 in Betrieb. Es gibt eine gemeinsame Feier am Mittag. Zum einen wird die Interlift offiziell eröffnet, zum anderen die Halle eingeweiht. 24,5 Millionen Euro werden voraussichtlich in dieses Bauprojekt investiert, das die Messe in neue Dimensionen führt.

Das sind die Ausmaße der neuen Halle 2

105 auf 80 Meter ist die Halle groß, sie wird mit 8500 Quadratmetern Ausstellungsfläche die größte Halle auf dem Gelände sein. Die Schwabenhalle, in der neben Ausstellungen auch Konzerte stattfinden, bringt es auf 6300 Quadratmeter. Die Halle 2 soll für eine weitere Belebung des Messegeschäfts sorgen und den Standort attraktiver machen. Nicht zuletzt wegen der Interlift war die Entscheidung getroffen worden, die neue Halle zu bauen.

Sie ermöglicht wegen ihrer Ausmaße, dass gerade bei der Interlift die Aufzugsfirmen ihre Produkte ideal präsentieren können, heißt es von Seiten der Messe Augsburg. Ein entscheidender Punkt: Die Halle hat keine Stützen, Aussteller müssen ihre Stände nicht um Säulen herum bauen, die in anderen Hallen als Absicherung dienen. So können künftig alle möglichen Veranstaltungen in der Halle stattfinden. Ein Vorteil sind zudem kurze Wege zur Schwabenhalle (Halle 1).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum Spatenstich kam der Wirtschaftsminister

Spatenstich für die neue Halle war im September 2018. Als Festredner kam der damalige Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer nach Augsburg. Vor Ort war der damalige Messechef Gerhard Reiter.

Ein gutes Jahr später sieht die Situation anders aus: Pschierer ist nicht mehr Minister. Reiter hat die Messe verlassen. Derzeit leitet Thomas Schmidt-Tancredi kommissarisch die Geschäfte. Der neue Messechef Lorenz Rau fängt am 1. März 2020 an. Ein Mitglied des Kabinetts ist bei der Eröffnung der Messehalle nicht dabei. Vertreterin des Wirtschaftsministeriums ist Ministerialdirektorin Ulrike Wolf.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren