1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Hitradio RT1 feiert mit 500 Gästen

Kurhaus

21.07.2017

Hitradio RT1 feiert mit 500 Gästen

Sorgte für total lokale Unterhaltung: Silvano Tuiach als Herr Ranzmayr.
3 Bilder
Sorgte für total lokale Unterhaltung: Silvano Tuiach als Herr Ranzmayr.

Zum 30. Geburtstag des lokalen Radiosenders trat gestern Abend auch der bekannte Sänger Mark Forster auf

Man konnte etwas wehmütig werden. Bei Hitradio RT1 liefen gestern Nummer-1-Hits aus den vergangenen drei Jahrzehnten. Aus gutem Grund: Der Lokalrundfunksender ist seit 30 Jahren „on air“. Im Parktheater im Gögginger Kurhaus wurde der runde Geburtstag am Abend mit 500 Gästen gefeiert.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Als RT1 anfing, war das noch fast zu meiner Jugendzeit“, sagte Kurt Gribl, der damals 22 Jahre alt war. Der Oberbürgermeister war einer der Gäste aus Politik, Medien und Gesellschaft, die von Alexandra Holland, geschäftsführende Gesellschafterin der Mediengruppe Pressedruck, und von Felix Kovac, Geschäftsführer der rt1.media group, begrüßt wurden. Unter die Gratulanten reihten sich auch Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Staatssekretär Franz Josef Pschierer, Bundestagsabgeordneter Volker Ullrich sowie die FCA-Spieler Andreas Luthe, Philipp Max und Erik Thommy ein. TV-Moderatorin Silvia Laubenbacher, die ihre Karriere in den 1990er Jahren beim Radio startete, wurde angesichts des 30. Geburtstags wehmütig, wie sie verriet. Sie erinnerte sich, wie sie als Moderatorin bei einem Lieblingslied auch mal die Studiotür von innen schloss, laut aufdrehte und im Studio tanzte. „Das ist auch das Tolle beim Radiomachen – man hört den ganzen Tag Musik.“

Die ersten Sätze, die vor 30 Jahren zu hören waren, lauteten: „Es ist fünf Uhr. Guten Morgen.“ Danach folgten die Nachrichten über ein Kidnapping in Hannover und ein Kongresshallen-Verbot für die Augsburger Grünen. Alexandra Holland sprach vor den Gästen von einer „ereignisreichen Kindheit und Jugend“, die Radio RT1 in den 1980er und 1990er Jahren erlebt habe. Schließlich sei daraus ein etabliertes Medienunternehmen geworden, das ständig an seiner Weiterentwicklung sowohl analog als auch digital arbeite. 129000 Menschen hören heute täglich neben aktuellen Hits die Morgenshow „Daniel und das Morgenteam“ mit Comedy und Entertainment, Verkehrs- und Blitzerinfos, und Nachrichten. RT1 ist damit der meistgehörte Privatsender in Augsburg Stadt und Land.

Hitradio RT1 feiert mit 500 Gästen

Vor allem hören die Menschen lokale Nachrichten. Oberbürgermeister Gribl erinnerte an Weihnachten, als wegen der Fliegerbombe über 54000 Menschen ihre Häuser hatten verlassen müssen. Da habe sich die Bedeutung von Hitradio RT1 besonders gut gezeigt: „Es ist von Vorteil, wenn durch einen Lokalsender, der eine große Wirkung in der Gesellschaft hat, sicher gestellt wird, dass die Menschen mit den Infos erreicht werden.“ Ausgezeichnet wurde der Sender dafür mit dem bayerischen Hörfunkpreis.

30 Jahre Hitradio RT1 – an dem feierlichen Abend im Kurhaus tauschten die Gäste viele Erinnerungen aus. Absoluter Höhepunkt waren die Auftritte des britischen Pop-Sängers Tony Hadley, bekannt von der New-Romantic-Band Spandau Ballett, und des Sängers Mark Forster („Au revoir“, „Wir sind groß“). Aber auch die lokalen Comedians Silvano Tuiach und Herr und Frau Braun hatten ihre Auftritte als unterhaltsame „Festredner“.Radioleute wissen eben, wie man feiert.

Bei uns im Internet

Eine Bildergalerie finden Sie unter

www.augsburger-allgemeine.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren