1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kunst für ein Drittel des Preises

Augsburg

09.05.2019

Kunst für ein Drittel des Preises

„Eine andere Welt“ heißt dieses Kunstwerk von Eugen Keri, das bei Montmartre unter vielen anderen versteigert wird.

30 Teilnehmer unterstützen mit ihren Werken den Hochzoller Sozialfonds

Kunstinteressierte, die bei Montmartre Ende des Monats ein Gemälde oder eine Skulptur ersteigern wollen, können sich ab kommenden Samstag, 11. Mai, in einer Ausstellung im Holzerbau schon einmal inspirieren lassen. Künstlerin Inge Lemmerz wird dann die Objekte, die in einer Auktion am Samstag, 25. Mai, zum Aufruf kommen, in Szene gesetzt haben. Das Besondere: Die Kunstwerke der 30 Mitwirkenden kosten nach Auskunft der Organisatorin nur etwa ein Drittel des Normalpreises.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wer fürs eigene Wohnzimmer oder die neuen Büroräume nach Hinguckern Ausschau hält, kann in der Neuschwansteinstraße fündig werden und gleichzeitig Gutes tun. Denn der Erlös der Auktion fließt in den Sozialfonds Hochzoll, der wiederum sozial schwächeren Hochzoller Familien zugute kommt. Gernot Kragl, der selbst mit seiner Kunst vertreten sein wird, leitet als Auktionator die Versteigerung. Jeder Künstler könne dafür zwei Werke zur Verfügung stellen. Die Hälfte des Erlöses bekomme er selbst, die andere Hälfte werde gespendet.

Geboren aus einer Idee der Hochzoller

Am Sonntag, 26. Mai, findet der siebte Künstlermarkt Montmartre rund um den Holzerbau und der benachbarten Heilig-Geist-Kirche statt. Geboren aus einer Idee der Bevölkerung, soll laut Inge Lemmerz wieder „das ganze Spektrum Hochzoller Könnens“ aufgeboten werden. Was die Veranstaltung ausmache, sei, dass die Künstler auch Workshops anbieten, sodass die Besucher selbst aktiv werden können.

Der Hochzoller Künstlermarkt Montmartre findet zwischen 14 und 20 Uhr mit Live-Musik und Mitmachwerkstätten statt. Auch die Kulinarik kommt dabei nicht zu kurz. Unter anderem gibt es Flammkuchen. Neue Akzente setzt Sabine Surholt mit Irish Set-Dance oder Schreibwerk Freitag mit einer Lesung. Das Anliegen sei, für die ganze Familie etwas zu bieten. (sil)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren