1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Noch eine neue Halle für die Messe?

Augsburg

16.10.2015

Noch eine neue Halle für die Messe?

Ganz ohne Säulen: ein Blick in die neue Messehalle 4 während der Aufzugsmesse „Interlift“ im Messezentrum. Es gibt den Wunsch, eine weitere Halle durch einen Neubau zu ersetzen.
Bild: Annette Zoepf

Die Aufzugsmesse „Interlift“ nutzt in Augsburg zum ersten Mal die moderne Halle 4. Doch der Veranstalter hofft auf noch mehr zeitgemäße Gebäude und macht sanften Druck.

Die Aufforderung an die Stadt war diplomatisch, aber deutlich: Bei der Eröffnung der „Interlift“ am Dienstag sprach Heiko Könicke, Geschäftsführer des Messe-Veranstalters AFAG, an, dass man sich auch eine Erneuerung der Halle 2 wünsche. „Das wäre eine Abrundung des Messegeländes“, so Könicke, der mit Frühjahrsausstellung, Americana, Interlift und Grindtec der wichtigste Mieter auf dem Areal ist.

Die Erfüllung dieses Wunsches dürfte für die Gesellschafter der Messe – Stadt, Landkreise, Bezirk und Wirtschaftskammern – aber nicht ganz billig werden. 6,3 Millionen Euro hat der Neubau der Messehalle 4, die nun im Rahmen der Interlift eingeweiht wurde, gekostet. Die Hälfte des Geldes zahlte der Freistaat. Sollte die Halle 2 auch neu gebaut werden – baulich steht sie noch gut da, allerdings sind die vielen Stützen nicht mehr zeitgemäß – würde das deutlich teurer werden, weil diese Halle doppelt so groß werden würde.

Halle ist im Masterplan

Messe-Chef Gerhard Reiter hat den Bau bereits seit Längerem in den Masterplan aufgenommen. Die Messe selbst kann den Bau aber nicht aus eigener Kraft schultern, sondern muss auf ihre Gesellschafter zugehen. Es gehe nicht nur darum, sich für Fachmessen wie Interlift und Grindtec attraktiv zu machen, sagt Reiter. „Die zusätzlichen Kapazitäten ermöglichen auch Parallelveranstaltungen“, sagt er zu seinen Überlegungen. Vor acht Jahren hatten AFAG und Aufzugsverband schon mit einem Weggang der Interlift gedroht, um angesichts der sich hinziehenden Diskussionen um den Bau der Halle 5 (2009 fertiggestellt) Druck zu machen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein solches Szenario ist vorläufig nicht in Sicht, auch wenn sich Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) mit konkreten Zusagen zur Halle 2 zurückhält. Man müsse den Masterplan in Einklang bringen mit der finanziellen Leistungsfähigkeit der Gesellschafter und dem Freistaat als Fördergeber. Im Klartext: Das Geld ist knapp. Gleichwohl sehe er den Wunsch, könne aber noch keine Termine nennen, sagt Gribl. „Wir sind in Gedanken dabei, die nächsten Schritte zu machen.“ Ohne den Freistaat sei das nicht zu machen.

An der Messe – in der Vergangenheit ein Defizitbringer – wurde zuletzt eifrig investiert. Die 1988 gebaute Anlage bekam nach langen Diskussionen 2009 eine neue Halle 5 für 18 Millionen Euro, jetzt folgte die Halle 4 für 6,3 Millionen. Seit 2011 macht die Messe einen leichten Gewinn. Im Hintergrund stehen aber noch Schulden aus früheren Zeiten, die abgetragen werden müssen. Sie summieren sich auf zwölf Millionen Euro, so Reiter.

Kein Glück mit Interschutz

In der Vergangenheit hatten die Messemacher in Augsburg nicht immer ein glückliches Händchen. Im Jahr 2000 investierte man 50 Millionen Mark, um die Leitmesse für Feuerwehr nach Augsburg zu holen. Die „Interschutz“ kam einmal – was blieb, waren drei kaum nutzbare Hallen und Schulden.

Reiter setzt weiter darauf, Augsburg als Standort für Spezialmessen zu vermarkten, die an den großen Standorten wie München oder Nürnberg nicht unterkommen. Das Thema Faserverbundwerkstoffe sei ein Thema für die Zukunft, so Reiter. Auch das Geschäft mit eigenen Messen wird ausgebaut, wenngleich nicht jede ein Selbstläufer ist. Der Umsatz der Messe verdoppelte sich in den vergangenen vier Jahren auf mehr als fünf Millionen Euro.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
HocMIH_7980.jpg
Medizin

Wie krank sind die Augsburger?

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket