Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Polizei kündigt in Augsburg verstärkte Kontrollen zur Maskenpflicht an

Augsburg

21.10.2020

Polizei kündigt in Augsburg verstärkte Kontrollen zur Maskenpflicht an

In Augsburg gibt es Hinweisschilder zum Umgang mit Corona. Ordnungsamt und Polizei kontrollieren.
Bild: Silvio Wyszengrad

Plus Die Augsburger Polizei kündigt für Freitag verschärfte Kontrollen der Maskenpflicht in der Innenstadt an. Es drohen hohe Bußgelder.

Die Polizei will wegen der steigenden Corona-Neuinfektionen den Druck auf sogenannte "Masken-Muffel" erhöhen. Deshalb kündigt das Polizeipräsidium Schwaben Nord für Freitag, 23. Oktober, Kontrollen im Rahmen einer landesweiten Aktion an. Bei Verstößen drohen erhebliche Geldbußen.

Der deutliche Anstieg der Corona-Neuinfektionen führte auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord zu einer verschärften Maskentragepflicht, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Im Zuge einer landesweiten Schwerpunktaktion werde deshalb auch die nordschwäbische Polizei am Freitag, 23. Oktober, dahingehend Kontrollen durchführen. Am Freitag von 7 bis 22 Uhr soll die Einhaltung der Maskenpflicht nicht nur im öffentlichen Personennahverkehr überprüft werden, sondern auch auf stark frequentierten Plätzen, an denen mittlerweile Maskenpflicht gilt.

Maskenpflicht in Augsburg: Geldbußen von mindestens 250 Euro drohen

Die Einhaltung der Maskenpflicht wird in Augsburg auch durch Mitarbeiter der Stadtwerke und der Stadt Augsburg kontrolliert. In diesem Zusammenhang werden am Freitag gemeinsame Streifen von Polizei und Stadtwerke unterwegs sein, die zusammen die Einhaltung der Bestimmungen überprüfen. Verstöße gegen die Maskenpflicht sollen im Zuge der Schwerpunktaktion konsequent geahndet werden, kündigt die Polizei an. Dabei können auch Geldbußen von mindestens 250 Euro drohen. Ziel dieser Aktion soll unter anderem die Erhöhung des Drucks auf sogenannte "Maskenmuffel" sein. Bereits jetzt überwache die nordschwäbische Polizei die Einhaltung der Bestimmungen intensiv und werde dies auch nach der Aktion am Freitag beibehalten, heißt es in der Mitteilung. (eva)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren