Newsticker
Rund 260 ukrainische Soldaten können Asow-Stahlwerk verlassen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Premiere: Zurück zum alten „Faust“ – ein Experiment

Premiere
03.02.2017

Zurück zum alten „Faust“ – ein Experiment

Wie lässt sich Goethes Klassiker noch Neues abgewinnen? Die Inszenierung auf der Brechtbühne sucht danach

Wie geht man an einen Stoff heran, der als der Klassiker schlechthin gilt, als deutscher Mythos, unzählige Male schon inszeniert? Man wagt ein Experiment. „Reenactment“ heißt die Methode, mit der der Berliner Regisseur Christian Weise sich für das Theater Augsburg Goethes „Faust“ nähert. Ursprünglich verstand man darunter das detailgetreue Nachspiel historischer Ereignisse, doch mittlerweile ist daraus auch eine künstlerische Ästhetik geworden, die in die bildende Kunst ebenso Eingang gefunden hat wie ins Theater. Die Gegenwart mithilfe des Rückgriffs auf Bilder, die zum kollektiven Gedächtnis gehören, zu ergründen, ist das Ziel der Methode.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.