Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Was die neuen Läden in der Stadt bieten

Augsburg

12.11.2017

Was die neuen Läden in der Stadt bieten

Janet Schnüttgen bietet im Violas' in der Annastraße zahlreiche Gewürze an.
Bild: Silvio Wyszengrad

Gewürze, Äpfel und Taschen: Im Zentrum setzen mehrere Geschäfte auf das Besondere. Kommen die Pläne von Peek&Cloppenburg voran?

Der Kunde legt wieder mehr Wert auf persönliche Beratung, auf das Einkaufen als Erlebnis und außergewöhnliche Produkte. Aktuell haben mehrere Geschäfte eröffnet, die genau so beim Kunden punkten möchten. Und auch zu zwei großen Einkaufs-Immobilien im Zentrum gibt es Neuigkeiten.

Seltene Gewürze

Wer nach besonderen Gewürzen Ausschau hält, ist seit Donnerstag bei Violas' in der Annastraße 5 richtig. Dort bietet Geschäftsführerin Janet Schnüttgen von Rosenblätter über Baharat und Dukka verschiedenste ganz besondere Gewürze an. Violas’ ist eine deutschlandweit agierende Kette, die auf ein Familienunternehmen zurück geht. 1948 eröffneten Karl Müller und seine Frau Helene die Manufaktur Gewürz Müller. Ihre Enkelin und Gewürzmüllerin Viola Fuchs ist in ihre Fußstapfen getreten und hat die Filialstruktur ausgebaut. Die Niederlassung in Augsburg ist die einzige in Schwaben. In Bayern gibt es nur noch eine Filiale in Bad Tölz.

Besonderer Teegenuss

Ebenfalls in der Annastraße 5, als Shop-in-Shop-Konzept in den Räumlichkeiten von Violas’, eröffnet am Samstag die Augsburgerin Susanne Rössling die zweite Filiale ihres Ladens „Abgebrüht“. Angeboten werden seltene Gourmetäpfel, die von Hand mit Karamell überzogen. Hinzu kommen Schokolade und vielfältige Verzierungen. Außerdem gibt es Teapresso. Dabei handelt es sich laut Rössling um die Tee-Variante des Espresso. Also starken Tee, der im Sommer auch als Basis für kalte Kreationen genutzt werden kann. Ein ähnliches Angebot gebe es deutschlandweit bislang nur in Berlin.

Hochwertige Taschenmode

Der Samsonite-Shop in der Philippine-Welser-Straße 14 ist um- und ausgebaut worden. Seit Donnerstag wird auch der erste Stock des Ladens bespielt. Insgesamt bietet das Geschäft nun auf 340 Quadratmetern – und damit auf mehr Fläche als zuvor – nicht mehr nur Reisegepäck sondern auch hochwertige Taschenmode an.

Der Samsonite-Shop am Rathausplatz wurde umgebaut.
Bild: Silvio Wyszengrad

Exklusive Weine in neuer Weinbar

Bereits am ersten Novemberwochenende hat die Weinbar „Kork-Genuss“ eröffnet. Auf dem Kreuz 8 sind Steffen Haase und Wolfgang Jenkewitz, die zuvor das Augsburger Weinkontor in der Dominikanergasse hatten, mit ihrem Geschäft eingezogen. Geöffnet ist jeweils Freitag und Samstag ab 17 Uhr. Es gibt 25 Sitzplätze. Angeboten werden Weine aus verschiedenen Regionen sowie von kleinen und persönlich bekannten Winzern. Auch Weinproben und Weinseminare sind geplant.

Neues Konzept

Auch im ehemaligen Müller-Gebäude in der Annastraße tut sich etwas. Eine große Baustelle kündigt das schon länger an. Wie Peter Wagner von Wagner-Immobilien erklärt, ist die große Ladenfläche im Erdgeschoss in mehrere kleinere Flächen aufgeteilt worden. Die meisten Einheiten seien bereits erfolgreich an verschiedene Einzellhändler vermietet. Welche Geschäfte konkret einziehen werden, will Wagner noch nicht verraten.

Was macht um Peek&Cloppenburg?

Schenkt man Augsburger Händlern, Immobilienexperten und Kunden Glauben, will Peek&Cloppenburg Ende des Jahres mit den Umbauarbeiten am ehemaligen Woolworth-Gebäude beginnen, um dort – wie seit langem geplant – eine Filiale zu eröffnen. Die Peek & Cloppenburg KG, bislang in der Bahnhofstraße vertreten, will die Gerüchte jedoch nicht bestätigen: „Wir halten unverändert an unseren Plänen für Augsburg fest, da wir den Standort für sehr attraktiv halten. Standortentwicklungen sind von der Planung bis zur Realisierung immer langfristig angelegt, daher werden zahlreiche Faktoren beachtet und ihre zukünftige Entwicklung antizipiert.“ Die Anfrage könne daher erst detailliert beantwortet werden, wenn sich „die Pläne konkretisiert“ hätten, so die Pressestelle.

Baut Peek & Cloppenburg bald das ehemalige Woolworth-Gebäude um?
Bild: Silvio Wyszengrad

Weiter Leerstand

Nach wie vor ungewiss ist, wer als Nachfolger in das ehemalige Olymp- und Hades-Gebäude (Annastraße) einziehen wird. Mehrere Nachfragen beim Eigentümer der Immobilie liefen ins Leere. Man wolle sich nicht äußern, ließ er über den Makler mitteilen.

Geschäftsaufgabe

Neben vielen Neueröffnungen gibt es in der Steingase auch eine Geschäftsaufgabe. Das Modehaus Naiks schließt. Vermutlich bis Ende des Jahres läuft der Räumungsverkauf. Dann ist Schluss. Wer nachfolgen wird, steht bislang nicht fest.

Lesen Sie mehr: Essen gehen ist in Augsburg heute wichtiger als Party machen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren