Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Versteigerung: Blumen, Heilige und hohe See

Versteigerung
10.10.2018

Blumen, Heilige und hohe See

Begegnung im Auktionsraum: Madonna mit Jesusknaben und die Heilige Elisabeth mit Weinkanne.
Foto: hks

Gemälde sind der Blickfang im Auktionshaus bei Georg Rehm

Um es vorwegzunehmen: Bei Rehm wird sich kein Bild nach dem Zuschlag selbst schreddern, wie jüngst bei Sotheby’s in London das „Mädchen mit Luftballon“ von Banksy. Zwar besitzt Rehm einen Schredder, aber der befindet sich im Büro und nicht versteckt in einem Gemälderahmen. Auch hat Rehms nächste Auktion keinen Banksy zu bieten und dürfte auch mit ihrem Spitzenlos, einem mit 14000 ¤ angesetzten Blumenstillleben von Oskar Moll (1875-1947), nicht den Millionenerlös der Londoner Schredderei erzielen. Ein Obststillleben von Petrus Horemans (1700-1770) wird für 1200 ¤ aufgerufen. Vier verspielte Putti auf der 1725 gemalten Leinwand von Francois Lemoyne sind auf 4500 ¤ geschätzt. An die Küste und auf hohe See führen Gemälde von Abraham Hulk (1813-1897), Eugene Deshayes (1828-1890), Johannes Holst (1880-1965) mit Taxen zwischen 1500 und 3500 ¤. Tiefe religiöse Verehrung bekunden sechs russische Ikonen des 19. Jahrhunderts (260 bis 550 ¤) und meist dem 18. Jahrhundert entstammende zwölf alpenländische Votivbilder (150 bis 600 ¤) samt einem 1,73 Meter hohen Hausaltar, in dessen Mitte eine Holzskulptur des gegeißelten Christus beeindruckt (2800 ¤).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.