1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Ausfälle schwächen AEV-Jugend

Eishockey

18.11.2019

Ausfälle schwächen AEV-Jugend

Enttäuschte Gesichter gab es bei Co-Trainer Torsten Fendt und seinen Spielern nach den Spielen gegen Köln.
Bild: Zoepf

Im eigenen Stadion gibt es zwei herbe Niederlagen gegen Spitzenreiter Köln

Die ersatzgeschwächte DNL-Mannschaft des Augsburger EV empfing gleich zweimal den Spitzenreiter Köln im Curt-Frenzel-Stadion und musste zwei herbe Niederlagen einstecken – am Samstag ein 1:9 (0:1; 1:1; 0:7) und am Sonntag ein 0:6 (0:3; 0:2; 0:1).

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im ersten Spiel konnten die Jungpanther bis kurz vor Ende des zweiten Drittels immerhin ein respektables 1:1 halten, doch dann mussten sie im Schlussdrittel dem Kölner Sturmlauf und schwindenden Kräften Tribut zollen. Während den Augsburgern in diesem Duell nur 15 Feldspieler zur Verfügung standen, waren es am Sonntag zu Beginn nur noch 14 Feldspieler. Trotz lautstarker Unterstützung der Augsburger Fans starte die Mannschaft des AEV denkbar schlecht und musste bereits nach 37 Sekunden das 0:1 hinnehmen. Nach Ende des ersten Drittels stand es 0:3, sodass man Schlimmstes befürchten musste. Im Gegensatz zum Vortag konnten die Mannen des AEV trotz Ausfalls zweier weiterer Leistungsträger mit 0:2 im zweiten Drittel und 0:1 im letzten Drittel erfolgreich Schadensbegrenzung betreiben. Durch die beiden Niederlagen ist der AEV in der DNL-Tabelle allerdings auf Rang sieben hinter den EV Landshut zurückgefallen.

Am Wochenende stehen für die Jungpanther zwei schwere Spiele beim Tabellenvierten Düsseldorfer EG an. Trainer Niels Garbe muss hierbei auf möglichst viele einsatzfähige Spieler hoffen und auf die kämpferische Einstellung seiner Jungs bauen. (CS)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren