Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

27.02.2015

Schlussspurt für Hochzoll

Volleyball-Teamempfängt Schwabing

Vier Spiele stehen noch auf dem Programm, dann ist die Saison für den Volleyball-Drittligisten DJK Hochzoll zu Ende. „Es ist zwar schön, dann mal wieder am Wochenende ins Kino zu gehen oder zu den Eltern zu fahren, aber froh bin ich jetzt nicht, wenn die Saison zu Ende ist. Dazu mag ich den Sport zu gerne“, sagt Spielerin Sonja Zellner, die mit ihrer Mannschaft am morgigen Samstag (19 Uhr) das Schlusslicht FTM Schwabing erwartet.

„Wir dürfen nicht hochmütig werden“

Ein krasser Gegensatz zum vergangenen Spieltag. Da unterlag die DJK beim Spitzenreiter DJK Sportbund München knapp mit 2:3. Zellner ärgert sich noch ein bisschen über diese Niederlage: „Es war ein gutes Spiel von uns und ich denke, wir haben nur verloren, weil München ein bisschen cleverer war. Aber deshalb haben sie auch verdient gewonnen.“ Mit dem derzeit vierten Tabellenplatz kann Hochzoll sehr gut leben. Zellner ist sogar stolz darauf: „Wenn man sich die Tabelle anschaut, sieht man, dass es ziemlich eng ist. Lediglich München und Nürnberg haben sich etwas abgesetzt. Aber wir sind schon fast mit diesen Klubs auf Augenhöhe. Zumindest hatten wir in dieser Saison nicht ein Spiel, wo wir richtig abgeschossen wurden.“

Am Samstag geht das Team um Sonja Zellner als klarer Favorit in die Partie. Doch die Zuspielerin ist etwas vorsichtig: „Natürlich wollen wir gewinnen, aber wir müssen aufpassen und dürfen nicht hochmütig werden.“ (wla)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren