Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen

Augsburger Allgemeine

Sonja Dürr

Bayern und Welt

Bild: Ulrich Wagner

Treten Sie mit Sonja Dürr in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Sonja Dürr

Lokales (Neuburg)

Ein Haus aus Laub, Ästen und Zweigen

Neuburg Schon ein paar Mal hat Paula Print es in diesem Herbst mit eigenen Augen gesehen: kleine, braune Knäuel, die von der einen Straßenseite zur anderen huschen. Einmal hat sie es geschafft, an so ein Knäuel heranzukommen. "Das ist ja ganz stachelig, das Ding", hat die Zeitungsente festgestellt. Aber dann war das Knäuel schon wieder in einer Hecke verschwunden.

Lokales (Donauwörth)

Mit Pfeil und Bogen auf die Jagd

Monheim. Ein voller Erfolg war das erste Jagdbogenturnier des Monheimer Bogenclubs im sogenannten Dreiländereck nahe dem Monheimer Ortsteil Liederberg. Im Vorfeld hatten viele Hände dazu beigetragen, zwei Parcours mit jeweils 14 großen und kleinen Tieren aufzubauen. Vom liegenden Wildschwein mit Frischlingen bis zum Bison oder einer überdimensionalen Spinne war allerhand Getier im Gelände platziert worden. Die Tiere sind sogenannte 3-D-Ziele, also naturgetreu nachgebildete plastische Tierattrappen, auf die die Schützen mit Pfeil und Bogen schießen - ähnlich wie es die Menschen über Jahrtausende hinweg zum Nahrungserwerb getan haben.

Lokales (Neuburg)

Sechs Monate für "ein bisschen Gras"

Neuburg Weil er die Finger zum wiederholten Male nicht von Marihuana lassen konnte, wandert ein 27-Jähriger nun ins Gefängnis. Wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln sowie Abgabe und Erwerb in je zehn Fällen wurde er vor dem Amtsgericht Neuburg zu sechs Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt.

Lokalsport

Mit Pfeil und Bogen auf die Jagd

Monheim. Ein voller Erfolg war das erste Jagdbogenturnier des Monheimer Bogenclubs im sogenannten Dreiländereck nahe dem Monheimer Ortsteil Liederberg. Im Vorfeld hatten viele Hände dazu beigetragen, zwei Parcours mit jeweils 14 großen und kleinen Tieren aufzubauen. Vom liegenden Wildschwein mit Frischlingen bis zum Bison oder einer überdimensionalen Spinne war allerhand Getier im Gelände platziert worden. Die Tiere sind sogenannte 3-D-Ziele, also naturgetreu nachgebildete plastische Tierattrappen, auf die die Schützen mit Pfeil und Bogen schießen - ähnlich wie es die Menschen über Jahrtausende hinweg zum Nahrungserwerb getan haben.

Lokales (Neuburg)

"Das Wertvollste, was wir haben"

Neuburg-Heinrichsheim "Nein, den kriegst Du nicht", meint Florian, der junge Mann mit Cap und Kapuzenpulli. "Werden wir ja sehen", entgegnet Roland Walter. Er wirbelt aus dem Handgelenk, erwischt mit einer seiner Kickerfiguren den Ball, zieht ab. Tor. Roland Walter, der Vorsitzende der Jugendgruppe Heinrichsheim, jubelt.

Lokales (Neuburg)

"Jeder hat eine Chance verdient"

Neuburg Raus aus der Arbeitslosigkeit, aus dem Obdachlosenheim, rein in ein geregeltes Leben in einer eigenen Wohnung. Das ist der Idealfall für den Katholische Verein für soziale Dienste Neuburg e. V. (SKM). 47 Personen wohnen derzeit in den Obdachlosenunterkünften in der Donauwörther Straße, zwölf hat der Verein in den vergangenen zwei Jahren zu einem normalen Leben verholfen.

Lokales (Neuburg)

"Das Wertvollste, was wir haben"

"Nein, den kriegst Du nicht", meint Florian, der junge Mann mit Cap und Kapuzenpulli. "Werden wir ja sehen", entgegnet Roland Walter. Er wirbelt aus dem Handgelenk, erwischt mit einer seiner Kickerfiguren den Ball, zieht ab. Tor. Roland Walter, der Vorsitzende der Jugendgruppe Heinrichsheim, jubelt.

Lokales (Neuburg)

Im Südpark geht eine Tür nach der anderen zu

Neuburg "Gewerbefläche zu vermieten. Provisionsfrei", steht an der Glasfront in der Passage im Südpark. Der Laden wenige Meter weiter, in dem bis vor kurzem Foto Wittmair untergebracht war, steht auch leer - ebenso wie der Raum hinter dem Metallgitter, wo anfangs eine Gaststätte war. Nun gibt ein weiteres Geschäft in der Passage auf: Das Backhaus Hackner schließt zum Ende des Monats seine Filiale.

Lokales (Neuburg)

"Frauen sind kein Freiwild"

Ingolstadt/Neuburg Anfangs dachte er noch, er könne alles abstreiten. Doch im Laufe der Verhandlung vor dem Landgericht Ingolstadt fiel das Lügengebäude des Angeklagten in sich zusammen. In einer einstündigen Verhandlungspause konnte die Staatsanwaltschaft den 44-Jährigen zu einem Geständnis bewegen. Der Vorsitzende Richter Paul Weingartner bestätigte in seinem Urteil das ausgehandelte Strafmaß: Weil er eine Frau vergewaltigt hat, wandert er nun für vier Jahre hinter Gitter.

Lokales (Neuburg)

"Guten Morgen, Frau Zitrone!"

Neuburg Helga Kraus überlegt einen Moment. Dann lächelt sie und ihre blauen Augen beginnen dabei zu strahlen. "Ja", sagt sie. "Ich freu mich schon, wenn die Schule wieder losgeht." Ab Dienstag, wenn es für die Schüler wieder heißt, am Vormittag die Schulbank zu drücken, ist auch Helga Kraus' Vormittag genau durchgeplant. Morgens um drei viertel sieben klingelt der Wecker, kurz danach steht sie am Fußgängerüberweg an der Berliner Straße, um die Grundschüler der Ostenendschule sicher über die Straße zu geleiten.