Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland beginnt neue Welle von Raketenangriffen – Luftalarm in gesamter Ukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Allgäu: Tausende tote Forellen: 60.000 Liter Gülle laufen in Bach

Allgäu: Tausende tote Forellen
06.05.2011

60.000 Liter Gülle laufen in Bach

In Salenwang (im Hintergrund) flossen 60.000 Liter Gülle in den Friesenrieder Bach.
Foto: Markus Frobenius

Tausende Fische verendet: 60.000 Liter Gülle sind im Allgäu in einen Bach gelaufen. Schuld war die Nachlässigkeit eines Landwirtes.

Am Mittwochnachmittag hat ein Landwirt im Gemeindebereich von Friesenried auf seinem Anwesen Gülle umgepumpt. Der Mann vergaß, so die zwischenzeitlich durchgeführten Ermittlungen der Polizeiinspektion Kaufbeuren, aller Wahrscheinlichkeit nach rechtzeitig die Pumpe auszuschalten. Die Güllegrube lief über, etwa 60.000 Liter Gülle gelangten in den Friesenrieder Bach.

Der Vorfall selbst wurde erst am Morgen vom Donnerstag, 05.05.2011, festgestellt, als im Ortsbereich von Baisweil verendete Fische im Bachlauf beobachtet wurden. Aufgrund der aufgefundenen verendeten Fische und des verschmutzten Wassers wurde das zuständige Wasserwirtschaftsamt und die Polizei eingeschaltet.

Am Donnerstagmittag erreichte der Scheitelpunkt der Güllewelle bereits die Stadt Bad Wörishofen. Auf einem kleinen Teilstück des insgesamt etwa 20 Kilometer langen Bachlaufs wurden bereits mehrere tausend verendete Forellen festgestellt. Der gesamte Schaden ist bislang noch nicht absehbar, eine genaue Bestandsaufnahme über die Schäden im weiteren Verlauf des Gewässers muss erst noch erfolgen. Neben den Fischen verendeten auch unzählige Kleinlebewesen wie Insekten und Larven.

Wäre der Vorfall vom Landwirt rechtzeitig den zuständigen Fachbehörden gemeldet worden, hätten die Folgen durch das sofortige Einleiten der notwendigen Maßnahmen eingedämmt werden können.

Die Polizeiinspektion Kaufbeuren ermittelt nun unter anderem wegen des Vergehens der Gewässerverunreinigung. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.